Zum Inhalt springen

Appian Aktie – Fundamentale Aktienanalyse

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT. Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV und gemäß §48f Abs. 5 BörseG (Österreich)

Übersicht

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#wkn #isin #aktienkurs #stammaktien #vorzugsaktien # marktkapitalisierung #branche #index #steuerquote #produkte #executiveboard #vorstand #ceo #aktionärsstruktur #dividende #dividendenrendite #investmentsicherheit #rendite #finanzstabilität #piotroskifscore #capitalmanagement #dienstleistungen #mission #fairerkaufpreis

Appian [1]

[1] Übersetzt aus dem aktuellen Geschäftsbericht 2019 von Appian

 

Der Konzern

Appian bietet eine Low-Code-Automatisierungsplattform, die die Erstellung von hochwirksamen Geschäftsanwendungen beschleunigt und es unseren Kunden ermöglicht, die wichtigsten Aspekte ihres Geschäfts zu automatisieren. Globale Organisationen nutzen unsere Anwendungen, um die Kundenerfahrung zu verbessern, operative Exzellenz zu erreichen und das globale Risikomanagement und die Compliance zu vereinfachen.

Mit unserer Plattform können Unternehmen schnell und einfach leistungsstarke, benutzerdefinierte Unternehmensanwendungen über unsere intuitive, visuelle Benutzeroberfläche entwerfen, erstellen und implementieren, wobei nur wenig oder gar kein Programmieraufwand erforderlich ist. Unsere Kunden haben mit den auf unserer Plattform erstellten Anwendungen neue Geschäftszweige eingeführt, wichtige Mitarbeiter-Workflows automatisiert, komplexe Handelsplattformen verwaltet, die Medikamentenentwicklung beschleunigt und globale Beschaffungssysteme aufgebaut. Mit unserer Plattform können Entscheidungsträger ihre Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Kundeninteraktionen neu gestalten, indem sie einen Großteil der Komplexität und viele der Herausforderungen beseitigen, die mit traditionellen Ansätzen der Softwareentwicklung verbunden sind.

Unternehmen aller Branchen befinden sich im digitalen Wandel und nutzen Software, um geschäftskritische Abläufe zu automatisieren und zu optimieren, das Kundenerlebnis zu verbessern und sich vom Wettbewerb abzuheben. In der Vergangenheit haben sich Unternehmen hauptsächlich auf Softwarepakete und kundenspezifische Softwarelösungen verlassen, um ihre Geschäftsabläufe zu operationalisieren und zu automatisieren. Standardsoftware ist oft nicht in der Lage, ungewöhnliche Anwendungsfälle zu adressieren oder eine Differenzierung zu ermöglichen, und erfordert, dass Unternehmen ihre individuellen Prozesse, Bedürfnisse und Aufzeichnungssysteme an standardisierte Frameworks anpassen. Herkömmliche kundenspezifische Softwarelösungen können zwar differenziert und auf die strategischen Ziele zugeschnitten werden, doch die Entwicklung erfordert einen langen, iterativen und umständlichen Prozess sowie eine kostspielige Integration und ist von knappen Entwicklertalenten abhängig.

Wir ermöglichen es Unternehmen, sich durch softwaregestützte digitale Transformation von der Konkurrenz abzuheben. Unsere Low-Code-Automatisierungsplattform nutzt eine intuitive, visuelle Oberfläche und vorgefertigte Entwicklungsmodule, die den Zeitaufwand für die Erstellung leistungsstarker und einzigartiger Anwendungen reduzieren. Unsere Plattform automatisiert die Erstellung von Formularen, Datenflüssen, Datensätzen, Berichten und anderen Softwareelementen, die sonst manuell kodiert werden müssten. Diese Funktionalität reduziert den iterativen Entwicklungsprozess erheblich, ermöglicht eine Anwendungsoptimierung in Echtzeit und verkürzt letztlich die Zeit von der Idee bis zur Bereitstellung. Unsere Anwendungen nutzen ein komplettes Paket von Automatisierungstechnologien, einschließlich unserer branchenführenden Workflow-Engine, Rules-Engine, nativer Robotic Process Automation (RPA), führender Case-Management-Funktionen und integrierter Google-basierter künstlicher Intelligenz (KI). Unsere Kunden können diese Fähigkeiten nutzen, um den richtigen Automatisierungsansatz für jeden spezifischen Anwendungsfall anzuwenden.

Darüber hinaus stellt unsere patentierte Self-Assembling Interface Layer (SAIL)-Technologie sicher, dass Anwendungen, die auf unserer Plattform entwickelt werden, sofort und nativ auf einer ganzen Reihe von mobilen und Desktop-Geräten ohne zusätzliche Anpassungen eingesetzt werden können, einschließlich Desktop-Webbrowsern, Tablets und Mobiltelefonen. Updates für Anwendungen, die mit SAIL entwickelt wurden, werden automatisch über alle Gerätetypen verteilt, um sicherzustellen, dass alle Benutzer von der aktuellsten Funktionalität profitieren. Gleichzeitig vereinheitlichen wir die Unternehmensdaten in einer einzigen durchsuchbaren Umgebung, die Unternehmen eine umfassende Sicht auf Kunden-, Produkt-, Unternehmensressourcen und andere wichtige Informationen bietet. Umfangreiche Reporting-Dashboards erfassen detaillierte Leistungsmetriken und liefern wertvolle Business Intelligence und Analysen, die eine Optimierung der Geschäftsprozesse ermöglichen. Unsere Plattform kann in der Cloud oder vor Ort eingesetzt werden, wobei Unternehmen in allen Fällen auf die gleichen Funktionen und Datenquellen zugreifen können.

Unsere Go-to-Market-Strategie besteht sowohl aus dem Direktvertrieb als auch, in geringerem Umfang, aus dem Vertrieb über strategische Partner. Wir verkaufen unsere Software fast ausschließlich über Abonnements und beabsichtigen, unsere Umsätze sowohl durch die Gewinnung neuer Kunden als auch durch die Erhöhung der Anzahl der Benutzer bei bestehenden Kunden, die auf unserer Plattform entwickelte Anwendungen nutzen, zu steigern. Zum 31. Dezember 2019 hatten wir 533 Kunden in einer Vielzahl von Branchen, davon 427 Kunden aus dem kommerziellen Bereich und 106 Kunden aus dem staatlichen oder nicht-kommerziellen Bereich. Zu unseren Kunden gehören Unternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Biowissenschaften, Behörden, Telekommunikation, Medien, Energie, Fertigung und Transport. Zum 31. Dezember 2019 waren 24 % unserer gewerblichen Kunden Global-2000-Organisationen, darunter 48 Fortune-500-Unternehmen.

Viele unserer Kunden beginnen mit der Entwicklung einer einzigen Anwendung und entwickeln später Dutzende von Anwendungen auf unserer Plattform, was implizit die Kosten pro Benutzer für jede Anwendung reduziert. Im Allgemeinen führt die Entwicklung neuer Anwendungen zu einer Ausweitung unserer Benutzerbasis innerhalb eines Unternehmens und zu einer entsprechenden Umsatzsteigerung für uns, da wir für die überwiegende Mehrheit unserer Kundenverträge Abonnementgebühren auf einer Pro-Benutzer-Basis berechnen. Jede zusätzliche Anwendung, die ein Unternehmen auf unserer Plattform erstellt, erhöht den Wert unserer Plattform für dieses Unternehmen, da sie Menschen, Prozesse und Daten innerhalb des Unternehmens weiter integriert und den Wissensaustausch erleichtert. Gleichzeitig ermöglicht unsere branchenführende Professional-Services-Organisation unseren Kunden, Anwendungen auf unserer Plattform einfacher zu erstellen und einzusetzen, um ihre Ziele der digitalen Transformation zu erreichen.

Wir haben in die Entwicklung unserer Plattform, den Ausbau unserer Vertriebs-, Marketing-, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten sowie in die Bereitstellung allgemeiner und administrativer Ressourcen investiert, um unser Wachstum zu unterstützen. Wir beabsichtigen, weiterhin in unser Geschäft zu investieren, um unsere Marktchancen zu nutzen. Infolgedessen erlitten wir in den Jahren 2019, 2018 und 2017 Nettoverluste in Höhe von 50,7 Mio. US-Dollar, 49,5 Mio. US-Dollar bzw. 31,0 Mio. US-Dollar. Außerdem haben wir in den Jahren 2019, 2018 und 2017 Barmittel in Höhe von 8,9 Mio. US-Dollar, 31,3 Mio. US-Dollar bzw. 9,1 Mio. US-Dollar verbraucht.

 

 

Vorteile unserer Plattform

Wir ermöglichen es Unternehmen, sich durch softwaregestützte digitale Transformation vom Wettbewerb zu differenzieren. Mit unserer Plattform können Unternehmen über unsere intuitive, visuelle Benutzeroberfläche schnell und einfach leistungsstarke, benutzerdefinierte Unternehmensanwendungen entwerfen, erstellen und implementieren, wobei nur wenig oder gar kein Programmieraufwand erforderlich ist. Unsere patentierte SAIL-Technologie stellt sicher, dass die auf unserer Plattform entwickelten Anwendungen sofort und nativ auf einer ganzen Reihe von mobilen und Desktop-Geräten ohne zusätzliche Anpassungen eingesetzt werden können, einschließlich Desktop-Webbrowsern, Tablets und Mobiltelefonen. Wir ermöglichen es Unternehmen außerdem, Anwendungen einfach zu modifizieren und zu verbessern und diese Updates automatisch über alle Gerätetypen hinweg zu verbreiten, um sicherzustellen, dass alle Benutzer von den aktuellsten Funktionen profitieren.

 

Die wichtigsten Vorteile unserer Plattform sind:

  • Leistungsstarke Anwendungen zur Lösung kritischer und komplexer Herausforderungen. Das Herzstück unserer Plattform ist eine fortschrittliche Engine, die die Modellierung, Änderung und Verwaltung komplexer Prozesse und Geschäftsregeln ermöglicht. Als Unternehmen, das sich auf Business Process Management (BPM) spezialisiert hat, verfügen wir über ein differenziertes Verständnis komplexer Prozesse, das wir in unsere Plattform einfließen lassen, um die Entwicklung leistungsfähiger Anwendungen zu ermöglichen. Unternehmen haben unsere Plattform genutzt, um neue Geschäftszweige einzuführen, große Beschaffungssysteme aufzubauen, das Layout von Einzelhandelsgeschäften zu verwalten, eine vorausschauende Wartung von Feldgeräten durchzuführen und Handelsplattformen zu verwalten, neben einer Reihe anderer Anwendungsfälle.
  • Schnelle und einfache Innovation durch unsere leistungsstarke Plattform. Unsere Plattform nutzt eine intuitive, visuelle Low-Code-Oberfläche und vorgefertigte Entwicklungsmodule, die den Zeitaufwand für die Erstellung leistungsstarker und einzigartiger Anwendungen reduzieren.
  • Unsere Plattform automatisiert die Erstellung von Formularen, Datenflüssen, Datensätzen, Berichten und anderen Softwareelementen, die sonst manuell kodiert oder konfiguriert werden müssten. Diese Funktionalität reduziert den iterativen Entwicklungsprozess erheblich, ermöglicht eine Anwendungsoptimierung in Echtzeit und verkürzt letztlich die Zeit von der Idee bis zur Bereitstellung. Im Gegenzug können Unternehmen die knappen und kostspieligen Entwicklertalente besser nutzen, um mehr Ziele der digitalen Transformation zu erreichen.
  • Einmal entwickeln, überall einsetzen. Unsere patentierte SAIL-Technologie ermöglicht es Entwicklern, eine Anwendung einmal zu erstellen und sie überall einzusetzen – mit der konsistenten Erfahrung und den optimalen Leistungsniveaus, die Anwender erwarten. Anwendungen, die auf unserer Plattform entwickelt werden, können sofort und nativ auf einer ganzen Reihe von mobilen und Desktop-Geräten ohne zusätzliche Anpassungen eingesetzt werden, einschließlich Desktop-Webbrowsern, Tablets und Mobiltelefonen.
  • Messbare Ergebnisse durch Automatisierung. Unsere Low-Code-Automatisierung nutzt die Leistung von RPA, KI, Workflow und Unternehmensintegration, um schnell einen sinnvollen Geschäftseffekt zu erzielen. Unsere RPA automatisiert die Routineaufgaben über Legacy- und moderne Systeme hinweg, steigert die Effizienz und bietet dem Kunden noch mehr Wert. KI steigert die Geschäftsergebnisse, indem sie die Anwendungen intelligenter macht. Unsere Plattform ermöglicht es Unternehmen, Prozesse (d.h. Workflows) zu entwerfen, auszuführen, zu verwalten und zu optimieren.
  • Nahtlose Integration mit bestehenden Systemen und Daten. \Im Gegensatz zu typischer Unternehmenssoftware ist es bei unserer Plattform nicht erforderlich, dass sich Daten innerhalb der Plattform befinden, um robuste Datenanalysen und abteilungs- und anwendungsübergreifende Einblicke zu ermöglichen. Unsere Plattform lässt sich nahtlos in viele der gängigsten Unternehmenssoftware-Anwendungen und Daten-Repositories integrieren und kann in vielen Legacy-Umgebungen eingesetzt werden. Unternehmen nutzen unsere Plattform beispielsweise häufig, um die Lebensdauer und die Funktionalität von Legacy-Systemen zu verlängern, wie z. B. von Systemen für Enterprise Resource Planning, Human Capital Management und Customer Relationship Management, indem sie neue Anwendungen erstellen, die die Funktionalität dieser Systeme erweitern und die Daten in diesen Systemen nutzen, um Abläufe weiter zu optimieren und zu automatisieren.
  • Flexibilität bei der Bereitstellung, um Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Unsere Plattform kann in einer beliebigen Cloud oder vor Ort installiert werden, wobei Unternehmen in allen Fällen auf die gleichen Funktionen und Datenquellen zugreifen können. Unser flexibles Bereitstellungsmodell bietet auch Unternehmen, die sich für ihre sensibelsten Workloads zunächst für eine On-Premises-Installation entscheiden, einen nahtlosen Pfad zu zukünftigen Cloud-Bereitstellungen.
  • Branchenführende Sicherheit. Unsere Plattform wurde entwickelt, um die höchsten Anforderungen unserer Kunden aus der US-Bundesregierung und großen Unternehmen zu erfüllen. Daher verfügt sie über einige der höchsten verfügbaren Sicherheitszertifizierungen. Unsere Plattform war eines der ersten Softwareunternehmen, das die Konformität mit dem Federal Risk and Authorization Management Program (FedRAMP) erreicht hat. Darüber hinaus können Regierungsbehörden unsere Plattform in einer vollständig verwalteten Umgebung mit den Sicherheitsstufen Impact Level IV und einem umfassenden SLA einsetzen.
  • Unsere Plattform ist außerdem nach dem Payment Card Industry Data Security (PCI DSS) und nach HITRUST zertifiziert und erfüllt alle Anforderungen des HITRUST Common Security Framework (CSF). Unsere Kontrollen sind in unserem SOC 2 Typ 2 Bericht dokumentiert, in dem ein unabhängiges Prüfungsunternehmen eine detaillierte Prüfung der Sicherheits-, Verfügbarkeits- und Vertraulichkeitskontrollen von Appian Cloud vornimmt. Außerdem ist unsere Plattform nach ISO 27001 zertifiziert und verfügt sowohl über einen SOC 1 Typ 2 Bericht als auch über einen SOC 3 Bericht.

 

 

Wachstumsstrategie

Schlüsselelemente unserer Wachstumsstrategie sind:

  • Ausweitung unserer Kundenbasis. Zum 31. Dezember 2019 hatten wir 533 Kunden in einer Vielzahl von Branchen, darunter Finanzdienstleistungen, Biowissenschaften, Behörden, Telekommunikation, Medien, Energie, Fertigung und Transport. Wir glauben, dass der Markt für unsere Software-Automatisierungsplattform noch in den Kinderschuhen steckt und dass wir eine große Chance haben, weitere große Unternehmens- und Regierungskunden hinzuzufügen.
  • Wachstum durch unser differenziertes Land- und Expansionsmodell. Viele unserer Kunden beginnen mit der Entwicklung einer einzigen Anwendung und wachsen dann, um Dutzende von Anwendungen auf unserer Plattform zu entwickeln, was implizit die Kosten pro Benutzer für jede Anwendung reduziert. Im Allgemeinen führt die Entwicklung neuer Anwendungen zu einer Ausweitung unserer Benutzerbasis innerhalb einer Organisation und zu einer entsprechenden Umsatzsteigerung für uns, da wir in der Regel Abonnementgebühren auf einer Pro-Benutzer-Basis berechnen.
  • Wachsende Umsätze in den wichtigsten vertikalen Branchen. Obwohl unsere Plattform branchenunabhängig ist, haben wir Investitionen getätigt und planen, diese fortzusetzen, um die Expertise unserer Vertriebs- und Marketingorganisation in unseren Schlüsselindustrien Finanzdienstleistungen, Biowissenschaften und US-Bundesregierung zu verbessern. Im Jahr 2019 erzielten wir über 68 % unseres Abonnementumsatzes mit Kunden aus diesen Branchen. Wir glauben, dass die Fokussierung auf die Bedürfnisse der digitalen Transformation von Unternehmen in diesen Branchen die Akzeptanz unserer Plattform fördern kann.
  • Fortgesetzte Innovation und Verbesserung unserer Plattform. Wir haben in die Forschung und Entwicklung investiert und werden dies auch weiterhin tun, um unsere Plattform zu stärken und die Anzahl der für unsere Kunden verfügbaren Funktionen zu erweitern. In der Regel bieten wir jedes Jahr mehrere Upgrades an, die es unseren Kunden ermöglichen, von den laufenden Innovationen zu profitieren.
  • Angebot von Branchenlösungen zur Beschleunigung der Kundennutzung. Unsere Plattform ermöglicht es unseren Kunden, Anwendungen schnell zu erstellen. Um unseren Kunden einen noch schnelleren Start zu ermöglichen, bieten wir vorgefertigte Lösungen an. Jede Appian-Lösung ist auf unserer Plattform aufgebaut, so dass sie vollständig standardisiert, erweiterbar und kompatibel ist. Unsere Lösungen arbeiten proaktiv miteinander zusammen und sind nicht in Silos aufgebaut. Sie haben gemeinsame Datendefinitionen, gemeinsame Berichte und eingebaute Aufrufe, die miteinander sprechen. Aus diesen Gründen, die durch unseren langjährigen Fokus auf die Plattform begünstigt werden, unterscheidet sich unser Lösungsansatz von dem, was derzeit verfügbar ist, und wir glauben, dass er diesem überlegen ist.
  • Ausweitung unserer internationalen Präsenz. Unsere Plattform ist so konzipiert, dass sie nativ mehrsprachig ist, um die Zusammenarbeit zu erleichtern und Herausforderungen in multinationalen Organisationen zu bewältigen. Im Jahr 2019 wurden etwa 32 % unseres Gesamtumsatzes mit Kunden außerhalb der Vereinigten Staaten erzielt. Zum 31. Dezember 2019 waren wir in 12 Ländern tätig und glauben, dass wir eine große Chance haben, unsere internationale Präsenz weiter auszubauen. Wir investieren in neue Geografien, unter anderem durch Investitionen in direkte und indirekte Vertriebskanäle, professionelle Dienstleistungen und Kundensupport sowie Implementierungspartner.
  • Ausbau unserer Partnerbasis. Wir haben mehrere strategische Partnerschaften, unter anderem mit KPMG, PwC und Deloitte. Diese Partner arbeiten mit Unternehmen zusammen, die sich in digitalen Transformationsprojekten befinden, und wenn diese Partner eine Chance für unsere Plattform erkennen, stellen sie uns oft potenziellen Kunden vor. Wir beabsichtigen, unsere Partnerbasis weiter auszubauen, um eine breitere Kundenabdeckung und Lösungsbereitstellung zu ermöglichen.

 

 

Chance

Wir glauben, dass wir eine bedeutende Marktchance haben, wenn wir Unternehmen dabei helfen, ihre digitale Transformation zu beschleunigen, indem wir unsere Low-Code-Automatisierungsplattform nutzen.

 

Plattform

Mit unserer Plattform können Unternehmen schnell und einfach leistungsstarke, benutzerdefinierte Unternehmensanwendungen über unsere intuitive, visuelle Benutzeroberfläche entwerfen, erstellen und implementieren, wobei nur wenig oder gar kein Programmieraufwand erforderlich ist. Wir ermöglichen es Unternehmen auch, Anwendungen einfach zu modifizieren und zu verbessern und diese Updates automatisch über alle Gerätetypen hinweg zu verteilen, um sicherzustellen, dass alle Benutzer von den aktuellsten Funktionen profitieren. Durch die Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit unserer Plattform können Unternehmen ihre digitale Transformation effektiver und effizienter umsetzen, als dies durch die Erstellung einer Anwendung mit Standardprogrammiersprachen möglich wäre.

Wir glauben, dass die Schlüsselelemente unserer Technologie-Infrastruktur wie folgt sind:

 

Full-Stack-Automatisierungsfähigkeiten

Unser Erbe als BPM-Unternehmen verschafft uns ein differenziertes Verständnis und die Fähigkeit, komplexe Prozesse zu automatisieren, und wir haben diese Expertise in unsere Plattform einfließen lassen, um die Entwicklung von leistungsfähiger Business-Software zu ermöglichen. Appian-Anwendungen können ein komplettes Paket von Automatisierungstechnologien nutzen und den richtigen Automatisierungsansatz für jeden spezifischen Anwendungsfall anwenden:

  • Business Process Management. Das Herzstück unserer Plattform ist eine fortschrittliche Engine, die die Modellierung, Modifikation und Verwaltung komplexer Prozesse ermöglicht. Diese Engine ermöglicht die Orchestrierung beliebiger Geschäftsabläufe und kann die Arbeit auf die anderen Automatisierungsfunktionen von Appian verteilen, zu denen Entscheidungsregeln, RPA und KI gehören.
  • Entscheidungsregeln. Appian enthält eine deklarative Umgebung für die Definition und Ausführung von Geschäftslogik oder Regeln. Diese Regeln können sehr komplex sein und innerhalb der Appian-Plattform auf viele Anwendungsfälle angewendet werden, von der automatisierten Entscheidungsfindung bis hin zur Personalisierung der Benutzererfahrung.
  • Robotic Process Automation. Appian wird native Software-Roboter enthalten, die zur Ausführung einfacher, sich wiederholender Aufgaben eingesetzt werden und so die menschliche Belastung durch diese Arbeit reduzieren. Diese Roboter werden die Integration mit Altsystemen erleichtern, die keine modernen Anwendungsprogrammschnittstellen (APIs) bieten.
  • Künstliche Intelligenz. Appian enthält eine Reihe von KI-Funktionen, die auf den KI-Diensten von Google basieren. Zu diesen Funktionen gehören Sentiment-Analyse, Übersetzung sowie Dokumenten- und Bildanalyse. Appian ermöglicht unseren Kunden auch die Integration mit ihrem bevorzugten KI-Anbieter über unsere Zero-Code-Konnektoren.
  • Fallmanagement. Appian Case Management ermöglicht die Automatisierung vieler der häufigsten Muster der kollaborativen menschlichen Arbeit – einschließlich Service Management, Incident Management und Untersuchungen.

In der Summe ermöglichen diese Kernfunktionen Appian die Automatisierung und Steuerung von End-to-End-Prozessen. Appian ergänzt diese Automatisierungstechnologien mit verwandten Funktionen wie Prozess-Reporting, Analytik und Management, die es Unternehmen einfach machen, ihre Automatisierungen schnell zu verbessern und zu aktualisieren, wenn sich die Geschäftsanforderungen ändern.

 

Web-basierte Entwicklungsumgebung

Die Appian Design-Oberfläche ist eine modellgesteuerte, webbasierte Entwicklungsumgebung für die Erstellung, das Testen, den Einsatz und die Leistungsoptimierung von Anwendungen. Appian Design ist ein gemeinsames Repository für alle Appian-Komponenten – Schnittstellen, Prozessmodelle, APIs, New Component Builders und Module für die Zusammenarbeit mit Anwendern – sowie Administrationswerkzeuge für die Verwaltung von Personen, Prozessen und Daten.

In das Appian Design Repository fließen Best Practices und jahrelange Erfahrungen aus Initiativen zur digitalen Transformation ein. Gängige Aufgaben im Entwicklungsbetrieb erfordern nur wenige Klicks und können automatisiert werden, so dass sie ohne großen Aufwand durchgeführt werden können. Dramatische Verbesserungen der Entwicklerproduktivität lassen sich durch benutzerfreundliche Funktionen wie die schnelle Analyse der Auswirkungen aller Änderungen, die automatische Aktualisierung von Anwendungen und Komponenten, wenn sich Datentypen ändern, und Live-Ansichten der in der Entwicklung befindlichen Schnittstellen erzielen.

Appian Design führt Entwickler durch die notwendigen Schritte, um die Grundelemente von wiederverwendbaren Schnittstellen, Datensätzen und Geschäftsprozessen zu erstellen, und bietet gleichzeitig alle Möglichkeiten, die Entwickler benötigen, um Unternehmenssysteme in großem Umfang zu entwerfen, zu erstellen und zu implementieren. Unternehmen haben unsere Plattform genutzt, um neue Geschäftszweige einzuführen, große Beschaffungssysteme aufzubauen, Ladenlayouts im Einzelhandel zu verwalten, vorausschauende Wartung von Feldgeräten durchzuführen und Handelsplattformen zu verwalten, neben einer Reihe anderer Anwendungsfälle.

 

Unsere patentierte SAIL-Technologie

SAIL ist unsere patentierte Technologie, die es Entwicklern ermöglicht, dynamische und reaktionsfähige Web- und Native-Mobile-Benutzeroberflächen durch eine “build once, deploy everywhere” Architektur zu erstellen. SAIL-Benutzeroberflächen müssen nur einmal erstellt werden und SAIL stellt die Kundenanwendungen automatisch für die optimale Darstellung auf jedem Gerätetyp zusammen, einschließlich Desktop-Webbrowsern, Tablets und Mobiltelefonen und jedem Gerätebetriebssystem, einschließlich iOS und verschiedenen Permutationen von Android. SAIL nutzt die native Funktionalität, die über eine Vielzahl von Geräten und Betriebssystemen hinweg vorhanden ist, um die Konsistenz der Erfahrung und optimale Leistungsniveaus zu gewährleisten, die Benutzer erwarten. Updates für Anwendungen, die mit SAIL entwickelt wurden, werden automatisch über alle Gerätetypen verteilt, um sicherzustellen, dass alle Benutzer von der aktuellsten Funktionalität profitieren. Dieser Ansatz ermöglicht Unternehmensmobilität ohne den hohen Zeit- und Ressourcenaufwand, den andere Entwicklungsansätze erfordern.

Wir glauben, dass SAIL einen signifikanten Vorteil gegenüber anderen Plattformen bietet, die sowohl zum Zeitpunkt der Erstellung neuer Anwendungen als auch fortlaufend umfangreiche Anpassungen für verschiedene Geräte erfordern, da die Hersteller mobiler Geräte ihre Software und Funktionen ständig aktualisieren.

 

Vereinheitlichte Daten

Appian Records ist eine fortschrittliche Datenmanagement-Technologie, die es Endanwendern ermöglicht, Unternehmensdaten zu entdecken und in einer einzigen durchsuchbaren Umgebung zu vereinen, um so eine umfassende Sicht auf die Daten eines Unternehmens zu erhalten. Im Gegensatz zu typischer Unternehmenssoftware ist es bei unserer Plattform nicht erforderlich, dass sich die Daten innerhalb der Plattform befinden, um eine robuste Datenanalyse und einen abteilungs- und anwendungsübergreifenden Einblick zu ermöglichen. Durch die Verwendung von Standard-Datenbank-Software und Service-Verbindungs-Frameworks, einschließlich APIs, lässt sich unsere Plattform nahtlos in viele der gängigsten Unternehmenssoftware-Anwendungen und Daten-Repositories integrieren und kann in vielen Legacy-Umgebungen eingesetzt werden. Benutzer müssen lediglich einem bestimmten Thema einen Namen zuweisen und dann entscheiden, welche vorhandenen Datenquellen innerhalb des Unternehmens sie erfassen möchten. Zusätzlich zu den Vorteilen einer sofortigen Momentaufnahme aller zentralisierten Daten, die sich auf den Kunden, das Produkt, den Mitarbeiter oder die Serviceanfrage beziehen. Records ermöglicht es Unternehmen auch, die End-to-End-Journeys einer bestimmten Person, eines Unternehmens oder eines Assets zu analysieren. Sobald die Verbindungen hergestellt sind, können die Benutzer in unseren intuitiven Dashboards und interaktiven Berichten navigieren, analysieren, zusammenarbeiten und Maßnahmen auf Daten ergreifen.

 

Einheitliche Endbenutzerschnittstellen

Unsere Endbenutzerschnittstellen ermöglichen es den Benutzern, Daten zu entdecken, mit anderen Endbenutzern zusammenzuarbeiten und an Prozessaktionen teilzunehmen. Die Endbenutzererfahrung beginnt mit einem Newsfeed, der es den Endbenutzern ermöglicht, wichtige Ereignisse von Prozessen, Systemen und anderen Endbenutzern zu überwachen und eine einheitliche Ansicht aller Anwendungen und Aktivitäten an einem Ort zu erhalten. Endanwender können mit anderen zusammenarbeiten, Status-Updates erhalten, direkte und sichere Nachrichten senden und soziale Aufgaben für andere Endanwender erstellen. Unser Activity Stream ist so konzipiert, dass er für Endbenutzer, die mit gängigen sozialen Benutzeroberflächen vertraut sind, intuitiv bedienbar ist, so dass sie wichtige Ereignisse und Vorgänge sofort verfolgen und mit wenig bis gar keinem Training zusammenarbeiten können. Wir setzen auch die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens durch, so dass Endbenutzer vertrauensvoll zusammenarbeiten können, ohne befürchten zu müssen, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gefährden. Unsere Endbenutzerschnittstellen lösen das Problem der Informationssilos und ermöglichen es Organisationen, in Echtzeit auf das Feedback der Bürger zu reagieren, indem sie das richtige Team mit den richtigen Informationen zusammenbringen.

Gleichzeitig bietet unsere Plattform Transparenz, Sichtbarkeit und Kontrolle über alle unsere Anwendungen durch eine dynamische und leistungsstarke, flexible Tasking-Umgebung. Wir bieten eine detaillierte Nachverfolgung aller menschlichen Prozessaufgaben auf unserer Plattform, einschließlich des Zeitpunkts, zu dem Aufgaben zugewiesen, angegangen und von einem beliebigen Benutzer abgeschlossen wurden. Business Activity Monitoring-Berichte zeigen die Unternehmensleistung in Echtzeit, die Erkennung von Engpässen und die Prozessoptimierung bei einer Skalierung auf Millionen von Aufgaben.

 

Technologie

Wir haben unsere Plattform so konzipiert, dass sie große globale Unternehmen und Regierungsorganisationen in großem Umfang unterstützt, in der Cloud oder On-Premises. Wir konzipieren, implementieren und verwalten unsere Plattform mit dem Ziel, dass sie sowohl für Entwickler als auch für Benutzer von Anwendungen eine “Freude” ist.

Unsere Kunden erstellen leistungsstarke und einzigartige Anwendungen mit unserer prinzipiellen und patentierten SAIL-Technologie, die wir auch selbst zur Entwicklung von Funktionen unserer Plattform nutzen. Wir verwenden auch die hochmoderne React-Technologie für die Erstellung von Web- und mobilen Benutzeroberflächen. Wir verwenden die von Kx Systems, Inc. (Kx) lizenzierte Technologie für propriktorische Datenbanken und Datenbanksprachen von Drittanbietern, um die hochleistungsfähige In-Memory-Datenbank unserer Plattform zu betreiben. Gemäß unserer Vereinbarung mit Kx sind wir berechtigt, die Software von Kx als Bestandteil unserer Softwareplattform zu vertreiben sowie die Software von Kx im Namen unserer Kunden über unser Cloud-Angebot zu hosten. Gemäß unserer Vereinbarung ist Kx verpflichtet, die Wartung der von uns lizenzierten Software direkt an uns zu leisten, solange es die Wartung auch für andere Kunden erbringt. Wir zahlen eine variable Lizenzgebühr, die von der Anzahl der von unseren Kunden erstellten Anwendungen abhängt und einer Gesamtobergrenze für die Zahlung unterliegt. Wir haben Kx in jedem der letzten fünf Jahre die Obergrenze für die Gesamtlizenzgebühr gezahlt. Wir können den Vertrag so lange aufrechterhalten, wie wir Wartungsgebühren zahlen. Kx kann den Vertrag kündigen, wenn wir den Vertrag wesentlich verletzen, zahlungsunfähig werden, eine Abtretung zu Gunsten der Gläubiger vornehmen oder wenn ein Insolvenzverfahren gegen uns eingeleitet wird. Sofern wir nicht die im Rahmen des Vertrags fälligen Beträge nicht zahlen oder bestimmte geistige Eigentumsrechte von Kx verletzen, kann Kx den Vertrag erst nach einer erfolgreichen Klage wegen Vertragsverletzung oder nach sechs Monaten kündigen, je nachdem, was früher eintritt.

Unser Cloud-Angebot wird von Amazon Web Services, kurz AWS, gehostet und ist in 49 Verfügbarkeitszonen in 14 Ländern verfügbar. Unsere Software kann auch in der Microsoft Azure Cloud und der Google Cloud Platform ausgeführt werden. Die Nutzung der Microsoft Azure Cloud und der Google Cloud Platform steht im Einklang mit unserem Grundsatz der Plattformneutralität.

Darüber hinaus haben wir ein breites Spektrum an technischen, physischen und personellen Sicherheitskontrollen implementiert, die vor der Kompromittierung vertraulicher Daten schützen sollen, die sowohl unseren Kunden als auch uns gehören.

 

Professionelle Dienstleistungen

Seit unserer Gründung haben wir in unsere Professional-Services-Organisation investiert, um sicherzustellen, dass unsere Kunden unsere Plattform einsetzen und übernehmen können. Wir glauben, dass unsere Investitionen in Professional Services sowie die Bemühungen unserer Partner, ihre Praktiken auf Appian aufzubauen, die Akzeptanz unserer Plattform erhöhen werden.

Wenn wir einen neuen Kunden gewinnen, beginnen unsere Professional-Services-Experten oder die Professional-Services-Experten unserer Implementierungspartner mit dem Implementierungsprozess. Delivery-Spezialisten erleichtern den Einsatz unserer Plattform und Schulungspersonal bietet umfassende Unterstützung während des gesamten Implementierungsprozesses. Kunden haben Zugang zu unserer Appian Academy, die eine Vielzahl von Fähigkeiten und Rollen innerhalb von Organisationen abdeckt und Entwickler auf unserer Plattform schult. Darüber hinaus bieten wir in unserem Hauptsitz in Tysons, Virginia, und in einigen unserer anderen Niederlassungen von Lehrern geleitete Kurse an, sowie virtuelle Klassenzimmer für das Lernen im eigenen Tempo und Vor-Ort-Schulungen bei unseren Kunden.

Sobald unsere Kunden unsere Plattform eingesetzt und implementiert haben, überprüfen unsere Appian Architects die Programme und Anwendungen unserer Kunden, um mögliche Probleme zu finden und Empfehlungen zu Best Practices zu geben. Unser Professional-Services-Team unterstützt Kunden auch, indem es für sie Anwendungen auf unserer Plattform erstellt.

Im Laufe der Zeit erwarten wir, dass der Anteil der Professional-Services-Umsätze am Gesamtumsatz zurückgehen wird, da wir uns bei der Implementierung unserer Software zunehmend auf strategische Partner verlassen.

 

Kunden-Support

Unsere Kunden-Support-Mitarbeiter sind geschulte Ingenieure und Designer, die mit den Kunden an vorderster Front zusammenarbeiten können, um Support-Probleme zu lösen. Wir bieten E-Mail- und Telefon-Support mit Teams in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Australien. Entwickler können auch Antworten auf ihre Fragen in der Appian Community finden, einer Community-Site, die Online-Kundensupport, Echtzeit-Zusammenarbeit und Networking, eine wachsende Wissensdatenbank mit Antworten auf häufige Fragen sowie Live-Produkt-Webinare und -Schulungen bietet. Die Appian Community umfasst auch Dokumentation, Methodologien und wiederverwendbare Komponenten für unsere Plattform. Basierend auf unseren Umfragen konnten wir stets eine Kundenzufriedenheitsbewertung von mindestens 98% für unsere Kundensupport-Organisation erreichen.

 

Kultur und Mitarbeiter

Wir glauben, dass die Förderung unserer ausgeprägten Innovationskultur ein wichtiger Beitrag zu unserem Erfolg als Unternehmen ist. Als wir Appian gegründet haben, haben wir über alles diskutiert. Es war eine Selbstverständlichkeit, da die Hälfte des Gründerteams auf dem College als Debattierer aktiv gewesen war. Debatten erwiesen sich als ein großartiger Weg, um die besten Entscheidungen zu treffen. Schlechte Ideen konnten nicht überleben; gute Ideen wurden besser. Wir ermutigen jeden, sich zu äußern, aber wir delegieren auch jede Entscheidung an eine einzelne Person. So können wir unterschiedlicher Meinung sein und trotzdem zu festen Beschlüssen kommen.

Unsere Kultur wurde bewusst von unseren vier Gründern geschaffen, die immer noch stark in den Betrieb des Unternehmens involviert sind, einschließlich der Anwerbung, Befragung und Ausbildung neuer Mitarbeiter bei Appian. Unsere Gründer, angeführt von Matt Calkins, unserem Chief Executive Officer, haben unser Unternehmen absichtlich organisch wachsen lassen und sich auf die Entwicklung einer einzigen Lösung konzentriert – der Appian-Plattform. Wir tun dies, indem wir ein einheitliches Entwicklungsteam beschäftigen, das in einem einzigen Büro im Großraum Washington, D.C. sitzt, um den Zusammenhalt und die Einfachheit unserer Plattform und unseres Unternehmens zu maximieren. Wenn ein Kunde Appian-Software kauft, bekommt er damit auch ein Stück Appian-Kultur mit.

Zum 31. Dezember 2019 hatten wir 1.018 Vollzeitmitarbeiter in den Vereinigten Staaten und 257 Vollzeitmitarbeiter international. Im Jahr 2019 hatten wir eine freiwillige Fluktuationsrate von 10 % unter allen Mitarbeitern unseres Unternehmens. Wir glauben, dass diese niedrige freiwillige Fluktuationsrate ein Beweis für unsere Unternehmenskultur ist. Keiner unserer Mitarbeiter in den USA fällt unter einen Tarifvertrag. Wir glauben, dass unsere Mitarbeiterbeziehungen gut sind und wir keine Arbeitsniederlegungen erlebt haben.

 

 

Unser Wettbewerb

Unsere Hauptwettbewerber lassen sich in drei Kategorien einteilen: (1) Anbieter von Low-Code-Entwicklungsplattformen wie salesforce.com, ServiceNow, Outsystems, Mendix und Bizagi; (2) Anbieter von Business Process Management- und Case Management-Software wie Oracle, Pegasystems, SAP, Microsoft und K2; und (3) Anbieter von kundenspezifischer Software und Kundensoftwarelösungen, die einige der Anwendungsfälle adressieren, die von auf unserer Plattform entwickelten Anwendungen adressiert werden können, oder dafür entwickelt werden.

Wir schließen oft mehrjährige SaaS-Abonnementverträge ab. Der Auftragsbestand kann aufgrund von Änderungen in der durchschnittlichen unkündbaren Laufzeit von SaaS- und Laufzeitlizenzverträgen variieren. Die Veränderung des Auftragsbestands, die sich aus Änderungen der durchschnittlichen unkündbaren Laufzeit von SaaS- und Laufzeitlizenz-Abonnementverträgen ergibt, ist möglicherweise kein Indikator für die Wahrscheinlichkeit einer Erneuerung oder für erwartete zukünftige Umsätze. Dementsprechend sind wir der Ansicht, dass Schwankungen im Auftragsbestand kein verlässlicher Indikator für künftige Umsätze sind, und wir verwenden den Auftragsbestand intern nicht als wichtige Steuerungskennzahl.

 

 

Saisonabhängigkeit

In der Vergangenheit war die Gesellschaft saisonalen Schwankungen unterworfen, was den Zeitpunkt des Abschlusses von Verträgen mit Kunden betrifft. Typischerweise schließen wir im vierten Quartal einen signifikant höheren Prozentsatz an Verträgen mit neuen Kunden sowie an Verlängerungsverträgen mit bestehenden Kunden ab. Der Anstieg der Kundenverträge im vierten Quartal ist auf das in der Softwarebranche typische Kaufverhalten von Großkunden zurückzuführen. Darüber hinaus schließen wir in der Regel einen erheblichen Teil der Verträge mit Kunden im letzten Monat und oft in den letzten zwei Wochen eines jeden Quartals ab. Der Großteil unserer Subskriptionserlöse wird jedoch ratierlich über die Laufzeit unserer Subskriptionsverträge realisiert, die in der Regel ein bis drei Jahre betragen.
Infolgedessen stammt ein wesentlicher Teil der in jeder Periode ausgewiesenen Subskriptionsumsätze aus der Realisierung von abgegrenzten Umsätzen, die sich auf Verträge beziehen, die in früheren Perioden abgeschlossen wurden. Folglich spiegelt sich ein Rückgang der Neuverkäufe oder Verlängerungen in einer Periode möglicherweise nicht sofort in unseren Umsatzergebnissen für diese Periode wider. Dieser Rückgang wird sich jedoch negativ auf unsere Umsatzerlöse in zukünftigen Perioden auswirken. Dementsprechend werden sich die Auswirkungen eines signifikanten Rückgangs der Verkäufe und der Marktakzeptanz unserer Plattform sowie mögliche Änderungen der Erneuerungsrate möglicherweise erst in zukünftigen Perioden vollständig in unserer Ertragslage niederschlagen.

Obwohl wir den Großteil unserer Abonnementumsätze weiterhin ratierlich über die Laufzeit unserer Abonnementverträge erfassen werden, kann es aufgrund der Einführung von ASC 606 zu einer größeren Variabilität und einer geringeren Vergleichbarkeit unserer Quartalsumsätze und -ergebnisse kommen, was den Zeitpunkt und die Art unserer Laufzeitlizenz-Abonnementverträge betrifft.

 

 

Risikofaktoren

Der Konzern beschreibt deren Risikofaktoren wie folgt:

  • Risiken in Bezug auf unser Geschäft und unsere BrancheUnser jüngstes Wachstum ist möglicherweise kein Indikator für unser zukünftiges Wachstum, und wenn wir weiter wachsen, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, unser Wachstum effektiv zu steuern.Wir erleben weiterhin ein schnelles Wachstum unseres Personalbestands und unserer Geschäftstätigkeit. Insbesondere sind wir von 570 Mitarbeitern zum 31. Dezember 2015 auf 1.275 Mitarbeiter zum 31. Dezember 2019 gewachsen. Auch die Größe unseres Kundenstamms hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht. Wir gehen davon aus, dass wir unseren Betrieb und unsere Mitarbeiterzahl in naher Zukunft weiter deutlich ausbauen werden.
  • Unser Wachstum hat unsere Management-, Verwaltungs-, Betriebs- und Finanzinfrastruktur erheblich belastet und wird dies auch in Zukunft tun. Unser Erfolg wird zum Teil von unserer Fähigkeit abhängen, dieses Wachstum effektiv zu steuern. Um das erwartete Wachstum unserer Geschäftstätigkeit und unseres Personals zu bewältigen, müssen wir unsere betrieblichen, finanziellen und Managementkontrollen sowie unsere Berichtssysteme und -verfahren weiter verbessern. Wenn es uns nicht gelingt, unser Wachstum effektiv zu steuern, könnte dies zu Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Bereitstellung unserer Plattform für Kunden, zu einem Rückgang der Qualität oder der Kundenzufriedenheit, zu Kostensteigerungen, zu Schwierigkeiten bei der Einführung neuer Funktionen oder zu anderen betrieblichen Schwierigkeiten führen.
  • Wir sind möglicherweise nicht in der Lage, unser Geschäft schnell genug zu skalieren, um die wachsenden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, und wenn wir nicht in der Lage sind, effizient zu wachsen, könnten unsere Betriebsergebnisse beeinträchtigt werden.
  • Wenn wir nicht in der Lage sind, unsere bestehenden Branchen weiter zu durchdringen oder unseren Kundenstamm zu erweitern, könnten unsere Umsätze nicht wachsen und unsere Betriebsergebnisse könnten beeinträchtigt werden. Darüber hinaus könnten wir Umsatzeinbußen erleiden oder Preisanpassungen oder andere Strafen hinnehmen müssen, wenn wir die Vorschriften für staatliche Aufträge nicht einhalten.
  • Unser Verkaufszyklus ist lang und unvorhersehbar, insbesondere im Hinblick auf Großkunden, und unsere Verkaufsbemühungen erfordern einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand, was alles zu Schwankungen unseres Betriebsergebnisses führen kann.
  • Die Marktakzeptanz von Low-Code-Plattformen zur Förderung der digitalen Transformation ist neu und unerprobt und wächst möglicherweise nicht so, wie wir es erwarten, was unserem Geschäft und unseren Aussichten schaden könnte.
  • Wir stehen derzeit in erheblichem Wettbewerb.
  • Wir konkurrieren in erster Linie mit Low-Code-Automatisierungsplattformen, die von Unternehmen wie salesforce.com, ServiceNow, Outsystems, Mendix und Bizagi verkauft werden. Darüber hinaus konkurrieren wir mit Unternehmen, die Software für Geschäftsprozessmanagement und Case Management anbieten, darunter Oracle, Pegasystems, SAP, Microsoft und K2. Da unsere Plattform von unseren Kunden genutzt wird, um kundenspezifische Anwendungen zu erstellen, gibt es darüber hinaus Softwareunternehmen, die sowohl kommerzielle Standardanwendungen als auch kundenspezifische Softwarelösungen anbieten, die mit uns konkurrieren. Darüber hinaus könnten große Software- und Internetunternehmen versuchen, in unsere Hauptmärkte einzudringen.
  • Wir erzielen einen wesentlichen Teil unserer Umsätze mit einer begrenzten Anzahl von Kunden, und der Verlust eines oder mehrerer dieser Kunden könnte sich nachteilig auf unsere Geschäftstätigkeit, unser Betriebsergebnis und unsere finanzielle Lage auswirken.
  • Ein Teil unserer Umsatzerlöse wird durch Abonnements erzielt, die an staatliche Stellen und stark regulierte Organisationen verkauft werden, die einer Reihe von Herausforderungen und Risiken unterliegen.
  • Ein erheblicher Teil unserer Umsatzerlöse wird durch Abonnements erzielt, die an staatliche Stellen sowohl in den USA als auch international verkauft werden. Darüber hinaus sind viele unserer aktuellen und potenziellen Kunden, z. B. aus der Finanzdienstleistungs-, Pharma-, Versicherungs- und Life-Sciences-Branche, stark reguliert und müssen möglicherweise strengere Vorschriften im Zusammenhang mit dem Abonnement und der Implementierung unserer Plattform einhalten. Der Verkauf von Abonnements an diese Unternehmen kann sehr wettbewerbsintensiv, teuer und zeitaufwendig sein und erfordert häufig einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand im Vorfeld, ohne dass sichergestellt ist, dass wir einen Verkauf erfolgreich abschließen können. Wenn unsere Software nicht den Standards neuer oder bestehender Vorschriften entspricht, könnten wir darüber hinaus unsere Verträge mit unseren Kunden verletzen, so dass diese ihre Vereinbarungen kündigen könnten.
  • Wir haben in der Vergangenheit Verluste erlitten, und es ist möglich, dass wir auch in Zukunft keine Rentabilität erreichen oder aufrechterhalten können.
  • Unsere zukünftigen vierteljährlichen Betriebsergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren erheblich schwanken, was eine Vorhersage unserer zukünftigen Ergebnisse erschwert.
  • Unsere Umsatzerlöse und Betriebsergebnisse haben in der Vergangenheit von Periode zu Periode geschwankt, und wir erwarten, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird, was auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen ist, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen, darunter
  • Wenn Kunden ihre Nutzung unserer Plattform nicht über die anfänglichen Anwendungsfälle und Applikationen hinaus ausweiten, könnten unsere Fähigkeit, unser Geschäft zu erweitern, und unser Betriebsergebnis negativ beeinflusst werden.
  • Unsere Fähigkeit, unser Geschäft auszubauen, hängt zum Teil davon ab, ob es uns gelingt, bestehende Kunden davon zu überzeugen, ihre Nutzung unserer Plattform auf weitere Anwendungsfälle und zusätzliche Anwendungen auszuweiten und zusätzliche Softwarelizenzen für unsere Plattform zu erwerben. Unser Ziel ist es, dass die Zufriedenheit der Kunden mit den ersten Anwendungen, die auf unserer Plattform entwickelt wurden, den Absatz von Lizenzen für unsere Plattform steigert. Wenn Kunden jedoch mit ihren ersten Erfahrungen mit unserer Plattform nicht zufrieden sind, könnten sie sich dafür entscheiden, ihre Lizenzen nach Ablauf nicht zu verlängern oder zusätzliche Softwarelizenzen zu erwerben, was sich negativ auf unser Betriebsergebnis auswirken würde.
  • Wenn es uns nicht gelingt, unsere Vertriebs- und Marketingkapazitäten effektiv zu entwickeln und auszubauen, könnte dies unsere Fähigkeit beeinträchtigen, unseren Kundenstamm zu vergrößern und eine breitere Marktakzeptanz für unsere Plattform zu erreichen.
  • Wenn wir nicht in der Lage sind, unsere Marke aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln, kann dies negative Auswirkungen auf unser Geschäft und unsere Betriebsergebnisse haben.
  • Unser Vertrag mit AWS erlaubt es AWS, den Vertrag mit einer Frist von zwei Jahren schriftlich zu kündigen, und kann AWS erlauben, im Falle einer Vertragsverletzung zu kündigen, wenn eine solche Verletzung 30 Tage lang nicht geheilt wird, oder mit einer Frist von 30 Tagen schriftlich zu kündigen, wenn die weitere Erbringung von Dienstleistungen durch AWS für uns aus rechtlichen oder regulatorischen Gründen unpraktisch wird. Obwohl wir davon ausgehen, dass wir im Falle einer Kündigung unserer Vereinbarungen mit AWS ähnliche Dienstleistungen von anderen Dritten erhalten könnten, könnte es zu Unterbrechungen unserer Plattform und unserer Fähigkeit kommen, unsere Plattform Kunden zur Verfügung zu stellen, sowie zu Verzögerungen und zusätzlichen Kosten bei der Beschaffung alternativer Cloud-Infrastrukturdienste.
  • Teile unserer Plattform nutzen Open-Source-Software, und jede Nichteinhaltung der Bedingungen einer oder mehrerer dieser Open-Source-Lizenzen könnte sich negativ auf unser Geschäft auswirken.
  • Wir könnten uns entscheiden, durch den Erwerb von Unternehmen oder Technologien zu expandieren. So haben wir beispielsweise im Januar 2020 Novayre Solutions S.L., den Entwickler der RPA-Plattform Jidoka, erworben, die wir derzeit zusammen mit ihren Mitarbeitern integrieren. Unsere Fähigkeit als Unternehmen, Technologien oder Unternehmen erfolgreich zu erwerben und zu integrieren, ist nicht bewiesen. Akquisitionen sind mit vielen Risiken verbunden, darunter die folgenden:

 

 

Geschichte [2]

Appian wurde 1999 von Matthew Calkins mit den Mitbegründern Michael Beckley, Marc Wilson und Robert Kramer gegründet. Matt Calkins ist der aktuelle CEO. Calkins schloss 1994 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften in Dartmouth ab und ging dann zu MicroStrategy, einem Anbieter von Unternehmenssoftware, wo er Direktor der Enterprise Product Group war. Im Alter von 26 Jahren verließ er MicroStrategy und war Mitbegründer von Appian.

Im Jahr 2001 entwickelte Appian Army Knowledge Online. Damals galt es als “das größte Intranet der Welt”. 2010 wurde Appian Cloud vom US-Bildungsministerium mit dem Federal Information Security Management Act (FISMA) auf niedriger Sicherheitsstufe akkreditiert. Im Jahr 2013 erhielt es die FISMA Moderate Authorization and Accreditation von der General Services Administration (GSA). GSA-Beschaffungsbüros nutzten Appian Cloud für die Beschaffungsplanung.

Im Jahr 2014 erhielt das Unternehmen 37,5 Millionen Dollar an Sekundärinvestitionen von New Enterprise Associates, die an die Aktionäre ausgezahlt wurden. 2015 begann Ryder mit von Appian erstellten Apps, um auf eine papierlose Bearbeitung umzustellen. Die Apps werden von Kunden während des Kassiervorgangs und intern für die Wartungsaufzeichnungen von LKWs verwendet.

Am 25. Mai 2017 wurde das Unternehmen zu einem börsennotierten Unternehmen und wird unter dem Symbol APPN an der NASDAQ Global Exchange gehandelt. Im Mai 2019 brachte das Unternehmen Appian AI auf den Markt, das Funktionen für künstliche Intelligenz (KI) in Anwendungen ermöglicht, die auf seiner Plattform aufgebaut sind. Am 7. Januar 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass es Novayre Solutions SL, Entwickler der Jidoka RPA-Plattform, übernommen hat. Im März aktualisierte das Unternehmen die KI- und Robotic Process Automation (RPA)-Funktionen der Plattform.

Später im Jahr 2020 brachte das Unternehmen vier Apps auf den Markt, um Unternehmen mit COVID-19-Problemen zu unterstützen. Die erste ist eine Gesundheitsmanagement-App, die anderen Unternehmen helfen soll, die Gesundheit und Sicherheit der Belegschaft während der COVID-19-Pandemie zu verfolgen, indem sie Informationen von Mitarbeitern sammelt und in einer HIPAA-konformen Cloud speichert. Die App heißt COVID-19 Response Management. Eine zweite App, Workforce Safety, wurde entwickelt, um Unternehmen bei der Wiedereröffnung ihrer Büros zu unterstützen. Die dritte hilft Banken, Kreditanträge für das Paycheck Protection Program anzunehmen und zu verwalten. Diese App enthält KI-gestützte intelligente Dokumentenverarbeitung. Die vierte App, CampusPass, hilft Bildungseinrichtungen dabei, COVID-19-bezogene Daten über Personen zu sammeln und Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien in akademischen Gemeinschaften zu koordinieren. Die App wurde in Zusammenarbeit mit der University of South Florida entwickelt, um die Planung für Studenten zu unterstützen, die während der Pandemie 2020 auf den Campus zurückkehren.

[2] Übersetzt von https://en.wikipedia.org/wiki/Appian_Corporation

 

 

Management & Executive Board

CEO Matt Calkins

 

LinkedIn

 

Youtube

 

Youtube

 

 

Quellen

Appian Quartalsbericht – Q3 Geschäftsjahr 2020

Appian Jahresbericht – 2019

Ergebnisse der Aktienanalyse

Bilanz

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#umsatz #ebit #operativekosten #jahresüberschuss #gewinnproaktie #schulden #finanzverbindlichkeiten #eigenkapital #fremdkapital #goodwill #sachanlagen #vorräte #cash #freecashflow #dividende #dividendenrendite #operativercashflow #investition #bilanzsumme #umsatzkosten

Finanzielle Stabilität

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#eigenkapitalquote #gearing #schulden #finanzverbindlichkeiten #netdebt #zinsaufwendungen #anlagendeckung #goodwillanteil #cashburnrate #umlaufintensität #anlageintensität #sachinvestitionsquote #anlagenabnutzungsgrad #wachstumsquote #workingcapitalmanagement #liquidität #vorratsintensität #finanziellerhebel #bilanzsumme #interests #properties #inventories

Rendite

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#eigenkapitalrendite #ungehebelteeigenkapitalrendite #umsatzrendite #umsatzverdienstrate #kapitalumschlag #roce #roa #roi #operativmarge #ebitmarge #nettomarge #freecashflowmarge #bruttomarge #segmentumsatz #regionalerumsatz #cashflows #freecashflow #jahresüberschuss #capex #workingcapital

Wachstum

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#umsatzwachstum #ebitwachstum #gewinnwachstum #operativekosten #wachstumsquote #highinvestinggrowth #ruleof40 #ev/sales #peg #cashflowwachstum

Bilanz

Appian | Fundamentale Aktienanalyse
#kbv #kgv # kcv #kuv #evebit #evebitda #evfreecashflow #evsales #peg #aktienkurs #politischereinfluss #qualitätsscore #markstellung #kundenverhalten #produkt #technologie #rendite #wachstum #geschäftsmodell #burggraben #aktienpreis #faireraktienkurs

Fazit

Investmentsicherheit Score 4 von 9 Punkten

  • es werden keine politischen Einflüsse erwartet.
  • der Wettbewerb ist hoch. Das junge Unternehmen steht mit einigen Unternehmen im Konkurrenzkampf.
  • die Produkte, Dienstleistungen und Technologie sind zukunftsorientiert.
  • das Geschäftsmodell ist verständlich.
  • Der Fokus liegt auf Wachstum.
  • Die Finanzstabilität ist derzeit gegeben.
  • Die Working Capital – Kennzahlen sind gut.
  • Das Unternehmen erwirtschaftet keinen Gewinn
  • Negativ ist der hohe Aktienpreis. Das Kursrisiko ist hoch.
  • Das Risiko ist erhöht, da es sich um ein Wachstumsunternehmen handelt, der Markt stark umkämpft und das Kursrisiko hoch ist.

Persönliche Meinung / Anlagestrategie

Derzeit bin ich von einer Investition in Appian nicht überzeugt. Das liegt zum einen an dem hohen Kursrisiko, zum anderen am hohen Konkurrenzkampf. Die Technologie und die Produkte von Appian scheinen zukunftsorientiert zu sein und werden derzeit benötigt. Jedoch ist der Burggraben, aus meiner Perspektive, nicht zu sehen.

Welche Meinung haben Sie zu dieser Aktiengesellschaft?

Ich würde mich über Ihren Input und einem Informationsaustausch freuen! Dazu können Sie weiter unten gerne einen Kommentar verfassen. Vielen Dank!

Weitere Informationen finden Sie in den Investor Relation von Appian.
Weitere Aktienanalysen finden Sie in unserem Archiv.
#appian #meinaktienmarkt #lowcode #app #software #technologie #aktie #aktienanalyse #fundamentalanalyse #aktienkurs #aktiekaufen #erfolgreichanlegen #geldanlage #investieren #altersvorsorge #börse #finanzen #finanziellefreiheit #depot #depotberatung #erfolgreichdenken 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: