Zum Inhalt springen

Aktienanalyse der Beyond Meat Aktie

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT.

Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV und gemäß §48f Abs. 5 BörseG (Österreich)

Beyond Meat [1]

[1] Übersetzt aus dem Geschäftsbericht 2019 von Beyond Meat

Beyond Meat ist eines der am schnellsten wachsenden Lebensmittelunternehmen in den Vereinigten Staaten und bietet ein Portfolio an revolutionären Fleischprodukten auf pflanzlicher Basis. Wir stellen Fleisch direkt aus Pflanzen her, eine Innovation, die es den Verbrauchern ermöglicht, den Geschmack, die Beschaffenheit und andere sensorische Eigenschaften beliebter Fleischprodukte auf Tierbasis zu erleben und gleichzeitig die Ernährungs- und Umweltvorteile unserer Fleischprodukte auf Pflanzenbasis zu genießen.

Unser Markenversprechen “Eat What You Love” (Iss, was du liebst) steht für die feste Überzeugung, dass die Verbraucher durch den Verzehr unseres pflanzlichen Fleisches mehr und nicht weniger von ihren Lieblingsgerichten genießen können und so dazu beitragen, die Probleme im Zusammenhang mit der menschlichen Gesundheit, dem Klimawandel, dem Ressourcenschutz und dem Tierschutz anzugehen.

Der Erfolg unseres bahnbrechenden Innovationsmodells und unserer Produkte hat es uns ermöglicht, ein breites Spektrum von Verbrauchern anzusprechen, einschließlich derer, die normalerweise Fleisch auf tierischer Basis essen, was uns in die Lage versetzt, in der globalen Fleischindustrie mit einem Volumen von 1,4 Billionen US-Dollar direkt zu konkurrieren. Um diese breite Marktchance zu nutzen, haben wir drei zentrale pflanzliche Produktplattformen entwickelt, die sich an den weltweit größten Fleischkategorien orientieren: Rind, Schwein und Geflügel. Die Hauptbestandteile von Fleisch auf Tierbasis – Aminosäuren, Lipide, Kohlenhydrate, Spurenelemente und Wasser – kommen nicht nur bei Tieren vor, sondern sind auch in Pflanzen reichlich vorhanden.

Wir stellen unsere pflanzlichen Produkte mit Hilfe geschützter wissenschaftlicher Verfahren her, die die Architektur des tierischen Fleisches bestimmen, das wir nachbilden wollen, und setzen sie dann mit Aminosäuren, Lipiden, Kohlenhydraten, Spurenelementen und Wasser aus Pflanzen zusammen. Wir konzentrieren uns darauf, unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern, so dass sie für das menschliche sensorische System nicht mehr von ihren tierischen Pendants zu unterscheiden sind.

Unser Vorzeigeprodukt ist der Beyond Burger, der weltweit erste 100 % pflanzliche Burger, der in der Fleischabteilung von Lebensmittelgeschäften in den Vereinigten Staaten angeboten wird. Der Beyond Burger ist so konzipiert, dass er wie ein traditioneller Rindfleisch-Burger aussieht, zubereitet wird und schmeckt. Wir verkaufen auch eine Reihe anderer Fleischprodukte auf pflanzlicher Basis, darunter Beyond Sausage, Beyond Beef, Beyond Breakfast Sausage und Beyond Beef Crumbles sowie Beyond Fried Chicken und Beyond Meatball, die derzeit an bestimmte Quick-Service-Restaurants (“QSR”) verkauft werden.

Alle unsere Produkte sind frei von Antibiotika, Hormonen und GVO und sind als koscher und halal zertifiziert, und alle unsere Produkte mit Ausnahme von Beyond Fried Chicken und Beyond Meatball sind glutenfrei. Zum 31. Dezember 2019 waren unsere Produkte in ca. 77.000 Einzelhandels-, Restaurant- und Foodservice-Verkaufsstellen in mehr als 65 Ländern erhältlich, und zwar in den Vertriebskanälen Lebensmittelhandel, Mass Merchandiser, Club- und Convenience-Stores und Naturkostläden, im Direktvertrieb und in verschiedenen Food-away-from-home-Kanälen, einschließlich Restaurants, Foodservice-Verkaufsstellen und Schulen.

Wir verfügen über eine starke Basis bekannter Kunden aus dem Einzelhandel und dem Foodservice, von denen wir erwarten, dass sie weiter wachsen werden. Forschung, Entwicklung und Innovation sind Kernelemente unserer Geschäftsstrategie, und wir glauben, dass sie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für uns darstellen. Durch unser Beyond Meat Rapid and Relentless Innovation Program konzentriert sich unser Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren auf die kontinuierliche Verbesserung unserer bestehenden Produktformulierungen und die Entwicklung neuer Produkte für unsere pflanzlichen Rind-, Schweine- und Geflügelplattformen.

Der Beyond Burger machte in den Jahren 2019, 2018 und 2017 jeweils ca. 64 %, 70 % und 48 % unseres Bruttoumsatzes aus. Wir gehen davon aus, dass der Verkauf des Beyond Burger in absehbarer Zukunft weiterhin einen wesentlichen Teil unserer Umsatzerlöse, Erträge und Cashflows ausmachen wird. Im Jahr 2019 betrugen die Bruttoumsatzerlöse mit dem Beyond Burger, allen Beyond Sausage-Geschmacksrichtungen, Beyond Beef und Beyond Beef Crumbles ca. 64 %, 23 %, 8 % bzw. 5 %, verglichen mit ca. 70 %, 12 %, 0 % bzw. 9 % im Jahr 2018. Wir haben seit unserer Gründung Verluste erwirtschaftet. Der Nettoverlust in den Jahren 2019, 2018 und 2017 betrug 12,4 Mio. US-Dollar, 29,9 Mio. US-Dollar bzw. 30,4 Mio. US-Dollar, da wir in Innovation und Wachstum unseres Geschäfts investiert haben.

Jedes Produkt ist so konzipiert, dass es nicht nur den Geschmack und das sensorische Erlebnis seines Äquivalents aus tierischem Eiweiß genau nachahmt, sondern auch die Ernährungs- und Umweltvorteile von pflanzlichem Fleisch bietet. Wir beginnen damit, die Zusammensetzung und das Design von relevantem Fleisch auf Tierbasis auf molekularer und struktureller Ebene zu analysieren. Die Hauptbestandteile von Fleisch auf tierischer Basis sind – abgesehen von Wasser – Aminosäuren, Lipide, Kohlenhydrate und Spurenelemente, die nicht nur bei Tieren vorkommen, sondern auch bei Pflanzen in großer Menge vorhanden sind. Die Aminosäuren, die die Proteine bilden, die den Muskel von Fleisch tierischer Herkunft darstellen, können aus Pflanzen gewonnen werden.

Wir verwenden Proteine, die hauptsächlich aus gelben Erbsen, aber auch aus Mungobohnen, Favabohnen, braunem Reis und anderen pflanzlichen Rohstoffen durch einen physikalischen Prozess zur Trennung von Protein und Faser gewonnen werden. Anschließend wenden wir in schnellen und unterschiedlichen Intervallen Erhitzung, Abkühlung und Druck an, um das Protein zu einer faserigen Struktur zu verweben, um gewebtes Protein zu erzeugen. Sobald wir das gewebte Protein haben, fügen wir die restlichen Zutaten hinzu, wie Wasser, Lipide, Kohlenhydrate, Geschmack, Farbe, Spurenelemente und Vitamine.

Unser Innovationsteam, bestehend aus etwa 104 Wissenschaftlern, Ingenieuren, Forschern, Technikern und Köchen (Stand: 31. Dezember 2019), hat mehrere einzigartige Durchbrüche bei pflanzlichem Fleisch sowie kontinuierliche Verbesserungen an bestehenden Produkten erzielt. Wir sind in der Lage, das, was wir über Geschmack, Textur, Aroma und Aussehen lernen, über unsere pflanzlichen Rind-, Schweine- und Geflügelplattformen hinweg zu nutzen und dieses Wissen auf jedes unserer Produktangebote anzuwenden.

 

Ergebnis nach Fakten

Finanzielle Stabilität ✅
Liquidität ✅
Profitabilität ❌
Qualitätsmerkmale ❌
Aktienpreis ❌
Umsatz-Wachstum ⚠️
Disruptive Technologie ⚠️
#beyondmeat #meinaktienmarkt #fleischersatz #nahrung #aktie #aktienanalyse #aktienkurs #aktiekaufen #geldanlage #investieren #altersvorsorge #börse #finanzen #finanziellefreiheit #depot #depotberatung #wachstum #erfolgreichdenken #erfolgreichanlegen
Beyond Meat | Fundamentale Aktienanalyse
Beyond Meat | Fundamentale Aktienanalyse
#wkn #isin #symbol #brance #produkte #aktienkurs #marktkapitalisierung #dividende #dividendenrendite #finanzverbindlichkeiten #altmanz #umsatz #umsatzwachstum #operativekosten #ebit #jahresüberschuss #gewinn #schulden #fremdkapital #eigenkapital #bilanzsumme #goodwill #zahlungsmittel #vorräte #forderungen #cash #cashflow #freecashflow #eigenkapitalquote #gearing #verschuldungsgrad #anlagendeckung #zinsaufwendungen #cashburnrate #finanzstabilität #rendite #liquidität #eigenkapitalrendite #umsatzrendite #umsatzverdienstrate #kapitalumschlag #roce #roi #roa #ebitmarge #nettomarge #aktienpreis #kgv #kbv #kuv #kcv #evsales #evebit #evfreecashflow #peg #unternehmensqualität #wachstum
Weitere Informationen finden Sie in den Investor Relation von Beyond Meat.
Aktiengesellschaften, die sicher und rentabel sind, finden Sie in unserem Archiv: Fundamentale Aktienanalysen oder Bilanzanalysen.

Welche Meinung haben Sie zu dieser Aktiengesellschaft?

Ich würde mich über Ihren Input und einem Informationsaustausch freuen! Dazu können Sie weiter unten gerne einen Kommentar verfassen. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: