Unternehmensbilanz

Infineon fundamentale Aktienanalyse

Bilanzgraphen

Infineon fundamentale Aktienanalyse

Finanzkennzahlen

Infineon fundamentale Aktienanalyse

Der Konzern

Infineon möchte wachsen und Wert schaffen. Dazu hat sich der Konzern auf globale Megatrends ausgerichtet: Sozialer Wandel, Klimawandel, Ressourcenknappheit, Urbanisierung und digitale Transformation. Der Fokus liegt demnach auf Energieeffizienz, Mobilität, Internet der Dinge, Big Data sowie Sicherheit. Dabei geht es um folgende Wachstumstreiber.

 

 

Branchen

Energieeffizienz

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern: Wind, Fotovoltaik, Wasserstoff, Stromwandlung, AC-DC-Wandlung, DC-DC-Wandlung; Effiziente Antriebe und smarte Motorensteuerung: Batteriebetriebene Geräte, Haushaltsgroßgeräte, Industrielle Automatisierung

 

 

Mobilität

Elektromobilität, Ladeinfrastruktur für Elektromobilität, sicheres automatisiertes Fahren, Zugsysteme

 

 

Internet der Dinge & Big Data

Industrielle IoT-Anwendungen, Consumer-IoT-Anwendungen, Antriebe, Netzteile, 5G, Automobil, Mensch-Maschine-Interaktion, Kollaborative Roboter, Smart Home, Mobilkommunikation

 

 

Sicherheit

Sicherheit für mobile Geräte, sichere Authentifizierung für das Internet der Dinge, Sicherheit für Industrieanwendungen (Smart Factories), Sicherheit für vernetzte Fahrzeuge, Integrität von Geräten

 

 

Konzernstrategie

Der Unternehmens-Ansatz lautet „Vom Produkt zum System“. Die Vertriebsstrategie richtet sich nach einer fest verankerte Innovationskultur, nach einem kontinuierlichen Streben nach Technologieführerschaft, ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, differenzierende Eigenfertigung und auf die verschiedenen Märkte zugeschnittene Vertriebsstrategie. Laut Infineon ist der Konzern deshalb in der Lage schneller als der Markt und profitabler zu wachsen. Das Ziel ist eine Führungsposition in den adressierten Märkten.

 

 

Strategisches Wachstumsmodell

Durch diesen strategischen Ansatz möchte Infineon verstehen, was die Märkte verlangen und wie sie sich verändern. Nur dann kann man verstehen, wie man im Gegenzug die Märkte verändern kann. Eine frühzeitige Erkennung, in welche Richtung bzw. die Basis des Geschäftes sich verändert ist ausschlaggebend. Dazu hat Infineon folgendes Systemverständnis entworfen:

 

Langfristige Finanzziele

Ziel 1: Durchschnittlich 9 % Umsatzwachstum pro Jahr über den Zyklus
Ziel 2: 17 % Segmentergebnis-Marge mit sukzessiver Steigerung über den Zyklus
Ziel 3: Investitionen in Höhe von 15 % vom Umsatz über den Zyklus

 

Segmente

Automotive

Anwendungsfelder

Antriebsstrang: Batteriemanagement, Batterieladesteuerung, Generatorregelung, Getriebesteuerung, Start-Stopp-Automatik, Steuerung für elektrischen Antriebsmotor, Steuerung für Verbrennungsmotor

Assistenz- und Sicherheitssysteme: ABS (Antiblockiersystem), Abstandswarnung, Airbag, automatisches Parken, elektronisch geregelte Fahrwerke, elektronische Lenkunterstützung (Servolenkung), ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm), Notbremsassistent, Reifendrucküberwachung, Spurhalteassistent, Tempomat, Totwinkelerkennung

Informationssicherheit: Authentifizierung von Originalteilen, Fahrtenschreiber, Kommunikation (Auto-zu-Auto, Auto-zu-Infrastruktur), Schutz vor Manipulation der Software, Schutz vor Manipulation von Geräten (z.B. Kilometerzähler)

Komfortelektronik: Federung, Fensterheber, Karosseriesteuerungsgeräte, Klimaanlage, Kofferraumklappe, Lenkung, Lichtsteuerung, Scheibenwischer, Schiebedach, Sitzelektronik, Sitzelektronik, Türelektronik

 

 

Industrial Power Control

Anwendungsfelder

Energieerzeugung: Energiespeicherung, Fotovoltaikanlagen, Windkraftanlagen

Energieverteilung: Anbindung von Offshore-Windparks, FACTS, Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung

Energieverbrauch: Haushaltsgeräte, Industriefahrzeuge, Industrieantriebe, Schienenfahrzeuge, industrielle Stromversorgungen, Industrieroboter

 

 

Power Management & Multimarket

Anwendungsfelder

Hochzuverlässige Komponenten für raue Umgebungen: Luftfahrttechnik, Öl- und Gasexploration, Untersee-Telekommunikation, Verteidigungstechnik, Weltraumsysteme

Audioverstärker: Smart Speaker, batteriebetriebene Lautsprecher

Gleichstrommotoren, Ladestationen für Elektrofahrzeuge, LED- und konventionelle Beleuchtungssysteme, Stromversorgungen, Internet der Dinge (Kommunikation, Sensorik, Smart Speaker, Sprachsteuerung), Mobile Endgeräte(Fitnessarmbänder, Navigationsgeräte, Smartphones, Tablets), Mobilfunk-Infrastruktur

 

 

Digital Security Solutions

Anwendungsfelder

Authentifizierung: Industriesteuerungen, Markenschutz, Spielekonsolen, Zubehör

Automobil: Elektronische Mauterfassung, Schutz vor Manipulation, Vernetze Fahrzeuge

Hoheitliche Dokumente: Führerscheine, Gesundheitskarten, Personalausweise, Reisepässe, Sozialversicherungsausweise

Internet der Dinge: Industrie 4.0, IT, Smart City, Smart Home

Mobilkommunikation: Embedded SIM, SIM-Karten

Ticketing, Zutrittskontrolle, Trusted Computing

Zahlungsverkehr: Kredit- und Debitkarten, mobiles Bezahlen, NFC-basiertes, kontaktloses Bezahlen

 

 

Forschung und Entwicklung

Infineon forscht an folgenden Themen:

  • Leistungshalbleiter
  • Neue Materialien
  • Siliziumkarbid
  • Galliumnitrid
  • Digitalisierung der Produkte und Systeme
  • Sensorik und Hochfrequenzanwendungen

 

 

Risiko- und Chancen

Strategische Risiken

  • Unsichere politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Zyklische Markt- und Branchenentwicklungen
  • Wettbewerbsintensität und Austauschbarkeit der Produkte

 

Operative Risiken

  • Datensicherheit und Sicherheit unserer IT-Systeme
  • Zunehmende Dynamik der Märkte
  • Entwicklung der Produktqualität
  • Verzögerungen bei der Produktentwicklung
  • Entwicklung der Herstellungskosten: Rohstoffpreise, Materialeinsatz, Prozesskosten
  • Abstimmung und flexible Anpassung der Fertigung
  • Abhängigkeit von einzelnen Produktionsstandorten
  • Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten
  • Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern

 

Finanzrisiken

  • Währungsrisiken
  • Ausfallrisiken von Bankpartnern

 

Rechtliche und Compliance-Risiken

  • Qimonda-Insolvenz
  • Urheberrechte und Patente
  • Auswirkungen unserer globalen Aktivitäten
  • Akquisitionen und Kooperationsvereinbarungen

 

 

Auswertung der aktuellen Geschäftsbilanz 2019

 

Auswertung „Rule of 40“

Ergebnis „Rule of 40“

Infineon erfüllt nicht die Voraussetzungen der Rule of 40. Lediglich im Jahr 2015 lag das Ergebnis deutlich über der Trendlinie.

 

Ergebnis „EV/Sales“

Das Ergebnis der Auswertung „Rule of 40 / EV/Sales“ tendiert zu einer Überbewertung des Aktienkurses. Das Ergebnis liegt über der Trendlinie.

Auswertung der Finanzkennzahlen

Finanzielle Stabilität

Tabelle 1 Auswertung – Finanzielle Stabilität

Finanzielle Stabilität 2020e 2019 2018 2017 2016 2015 2014
Eigenkapitalquote 68% 64% 59% 57% 55% 53% 65%
Gearing 4% 6% 12% 17% 23% 24% 0%
Dyn. Veschuldungsgrad [FCF] N/A 3,6 1,8 1,6 2,1 6,4 0,6
Dyn. Veschuldungsgrad [ØFCF] N/A 1,8 1,2 2,6 3,4 3,3 0,6
NetDebt / EBITDA 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
EBIT/Zinsaufwendung 9,4 11,8 21,6 15,6 11,4 11,3 27,6
Anlagenabdeckung I 282% 246% 212% 212% 237% 223% 245%
Anlagenabdeckung II 356% 324% 286% 295% 357% 342% 284%
Goodwill-Anteil 18% 21% 25% 28% 33% 37% 6%
Cash Burn Rate
Umlaufintensität 56% 55% 50% 49% 49% 47% 61%
Anlageintensität 24% 26% 28% 27% 23% 24% 26%
Sachinvestitionsquote 86% 81% 69% 51% 55% 79% 58%
Anlagenabnutzungsgrad N/A 7% 6% 6% 7% 7% 6%
Wachstumsquote 143% 137% 127% 108% 86% 85% 110%
Ergebnis 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100%
Resultat: 100 %

Die finanzielle Stabilität ist gegeben. Infineon weist mit 64 % eine sehr hohe Eigenkapitalrendite auf. Die Verschuldung ist gering. Jedoch ist der dynamische Verschuldungsgrad verbesserungswürdig. Infineon hat durch hohe Investitionsausgaben einen geringen Cashflow.

Die Zinsaufwendungen sind gering und die Anlagendeckung ist auch gegeben. Zudem ist der Goodwill-Anteil gering.

 

 

 

Working Capital Management

Tabelle 2 Auswertung – Working Capital Management

Working Capital Management 2020e 2019 2018 2017 2016 2015 2014
Liquidität 1. Grades 223% 185% 117% 117% 146% 127% 151%
Liquidität 2. Grades 315% 275% 181% 173% 216% 188% 201%
Liquidität 3. Grades 400% 358% 249% 232% 294% 260% 245%
Vorratsintensität 12% 13% 14% 12% 13% 13% 11%
Finanzieller Hebel 1,09 1,07 1,04 1,06 1,09 1,08 1,02
Finanzverbindlichkeiten/FCF N/A 6,7 4,2 2,5 3,3 15,7 0,6
Ergebnis 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100%
Resultat: 100 %

Zusammenfassend kann man sagen, dass Infineon liquide ist. Die Liquidität des 1., 2., und 3. Grades sind erfüllt.

 

 

 

Unternehmensrendite – Ertrag und Rentabilität

Tabelle 3 Auswertung – Unternehmensrendite

Ertrag und Rentabilität 2020e 2019 2018 2017 2016 2015
Eigenkapitalrendite 11% 13% 19% 15% 16% 14%
Ungehebelte Eigenkapitalrendite 7% 8% 14% 16% 15% 9%
Eigenkapitalquote·-rendite 40% 38% 39% 36% 36% 34%
Umsatzrendite 11% 11% 14% 11% 11% 11%
Umsatzverdienstrate 20% 20% 21% 24% 20% 14%
EBIT-Marge 15% 14% 19% 14% 12% 10%
Free Cashflow-Marge N/A 3% 5% 11% 8% 2%
Kapitalumschlag 67% 70% 76% 76% 80% 76%
ROCE ~Capital Employed 13% 13% 19% 14% 13% 10%
ROCE ~ALT 13% 13% 22% 17% 15% 12%
ROA | Return on Assets 6% 6% 10% 8% 8% 7%
ROI | Return on Investment 6% 7% 10% 8% 8% 7%
Ergebnis 15% 18% 50% 49% 37% 4%
Brutto-Marge 37% 37% 38% 37% 36% 36%
Operativ-Marge 20% 20% 21% 24% 20% 14%
Netto-Marge 11% 11% 14% 11% 11% 11%
Resultat: 18 %

Zum Thema Unternehmensrendite zeigen sich Schwächen auf. Das Gesamtergebnis ist nicht schlecht, aber auch nicht gut – etwas unter dem Durchschnitt.

Dieses liegt an der sinkenden Eigenkapitalrendite. Zudem ist die Free-Cashflow-Marge, aufgrund der hohen Investitionen, verbesserungswürdig. Infineon möchte wachsen und dieses spiegelt sich an diesen Kennzahlen wider.

Das Ergebnis der Kennzahlen ROA und ROI ist durchschnittlich.

 

 

 

Aktienpreis

Tabelle 4 Auswertung – Aktienkurs

Aktienpreis 2020e 2019
KBV | Kurs-Buchwert-Verhältnis 228% 263%
KGV | Kurs-Gewinn-Verhältnis 24,8 26,0
KCV | Kurs-Cashflow-Verhältnis N/A 14,2
KCV | Kurs-FreeCashflow-Verhältnis N/A 97,7
KUV | Kurs-Umsatz-Verhältnis 2,6 2,8
Enterprise Value / EBIT 14,4 16,9
Enterprise Value / EBITDA 8,1 9,3
Enterprise Value / Free Cashflow N/A 84,8
Enterprise Value / Sales 2,2 2,4
PEG | Price Earning to Growth 441 N/A
GEK | Gewinn / Eingesetztes Kapital 4% 4%
Preiswirkung | Finanzielle Stabilität 100% 100%
Preiswirkung | Unternehmensrendite 15% 18%
Ergebnis 12% 4%
Resultat: 4 %

Das Ergebnis gleicht sich dem „Rule of 40“ – Ergebnis. Der Aktienkurs ist aus der Sicht von MEIN AKTIENMARKT zu hoch bewertet.

Das KBV ist zwar akzeptabel, jedoch zeigt auch das KGV und das KCV aktuell kein gutes Resultat. Investoren, die in Infineon investieren möchte, müssen davon überzeugt sein, dass Infineon zukünftig wachsen wird und, dass Infineon in der Lage ist die Unternehmensrendite deutlich steigern zu können.  Ist dieses der Fall kann der Aktienkurs heutzutage sogar sehr günstig bewertet sein.

Aus strategischer Sicht ist der Konzern gut aufgestellt, sodass zukünftig erfolgreich und rentabler gewirtschaftet werden kann.

 

 

 

Investment-Scores von MEIN AKTIENMARKT

Performance Score

Resultat: 39 von 100 Punkte

Anhand des magischen Vierecks ist zu erkennen, dass der Bereich Rendite und Aktienpreis den Performance Score drücken. Wäre Infineon in der Lage die Unternehmensrendite zu erhöhen ist der heutige Aktienkurs günstig bewertet.

 

 

Unternehmens-Qualität Score

 

Tabelle 5 Auswertung – Unternehmensqualität

Unternehmensqualität Ziel 2019 Ø 17-19
Eigenkapitalquote > 40 % a a
Abnehmende Verschuldung < a a
Umsatzwachstum > 7 % r a
EBIT-Wachstum > 7 % r a
Eigenkapitalrendite > 15 % r a
Umsatzrendite > 15 % r r
ROI > 7 % r a
ROCE > 10 % a a
Free Cashflow – Marge > 10 % r r
Finanzielle Stabilität > 65 % a a
Unternehmensrendite > 50 % r r
Working Capital Management > 70 % a a
Zukunftsaussichten a a
Ergebnis 47 73

 

 

Resultat: 47 von 100 Punkte

Der Unternehmensqualität Score sagt aus, dass einige Ziele verfehlt worden sind. Dieses betrifft den Umsatzwachstum, EBIT-Wachstum, die Eigenkapitalrendite, Umsatzrendite, Free Cashflow-Marge und den ROI.

Demnach hat Infineon im Geschäftsjahr 2019 nicht die Voraussetzungen für ein Qualitätsunternehmen erfüllt.

 

 

Investmentsicherheit-Score

Resultat: 64 von 100 Punkten

Werden alle möglichen äußeren Einflüsse und Geschäftszahlen betrachtet, erlangt die Aktie von Infineon ein akzeptables Investmentsicherheit-Ergebnis. Das etwas schwächere Geschäftsjahr 2019 drückt das Gesamtergebnis der Aktienanalyse. Mit einer höheren Unternehmensrendite und damit verbundenen Unternehmensqualität würde das Ergebnis deutlich besser ausfallen.

 

 

Ergebnisse sonstiger Modellanalysen

Levermann Score: -1                                       Keine Kaufempfehlung
Levermann Light Score: -1                               Keine Kaufempfehlung
Piotroski F Score: 5                                         Keine klare Kaufempfehlung
Altman’s Z Score: 4,2                                       Kaufempfehlung
Beneish M Score – 8 Variablen: -3,1                   Keine Jahresabschluss-Manipulation
Beneish M Score – 5 Variablen: -3,7                   Keine Jahresabschluss-Manipulation
High Investing Growth Score: 5                         Keine Kaufempfehlung

 

 

Chancen und Risiken

Chancen
Infineon wächst weiter und ist in der Lage die Unternehmensrendite zu steigern und sorgt damit für eine gute Aktienpries-Performance.

MEIN AKTIENMARKT: Eintrittswahrscheinlichkeit > 70 %

Risiken
Infineon ist nicht in der Lage die Unternehmensrendite zu steigern und stagniert im Wachstum.

MEIN AKTIENMARKT: Eintrittswahrscheinlichkeit > 30 %

 

 

 

Fazit

MEIN AKTIENMARKT ist der Meinung, dass eine Investition in Infineon zum derzeitigen Zeitpunkt in Ordnung wäre. Denn der Aktienpreis könnte eine gute Performance erzielen, sofern Infineon in der Lage ist die Unternehmensrendite zu steigern.

Die Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT für ein sinnvolles Handeln an der Börse ist folgende:

Buy- & Hold-Anleger bzw. langfristige Investoren:
„Aktie kaufen“       – Kaufpreis zwischen 17 € und 18 €

 

 

Quellen

Infineon Quartalsbericht – Q2 Geschäftsjahr 2020
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2019
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2018
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2017
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2016
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2015
Infineon Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2014

 

 

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT.

Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Weitere Informationen finden Sie in den Investor Relations von Infineon.

Schreibe einen Kommentar