Die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus haben heftige Auswirkungen auf die Börse. Es ist zu einem Aktiencrash gekommen und wir befinden und in einem Bärenmarkt. Die wirtschaftliche Zukunft ist noch ungewiss. Dieses ist der perfekte Einstieg für Aktien: Kaufen Sie günstig (gut bewertete) Aktien und halten Sie diese langfristig! Hier ist ein erster Vorschlag…

Texas Instruments fundamentale Aktienanalyse

Der Konzern Texas Instruments

Texas Instruments, oder auch TI genannt, entwerfen und fertigen Halbleiter, die an Elektronikdesigner und -hersteller in der ganzen Welt verkaufen. TI wurde im Jahr 1930 gegründet. Der Hauptsitz liegt in Dallas, Texas. Tochergesellschaften sind in mehr als 30 Ländern vertreten.

Der strategische Schwerpunkt liegt derzeit auf den Industrie- und Automobilmarkt, aufgrund der zukünftigen Wachstumschancen in den nächsten 10 Jahren durch den zunehmenden Halbleiteranteils.

 

 

Produkte von Texas Instruments

Halbleiter sind elektronische Komponenten, die als Bausteine in modernen elektronischen Systemen und Geräten dienen. Halbleiter, allgemein als „Chips“ bekannt, kombinieren mehrere Transistoren zu einem kompletten elektronischen Schaltkreis. TI bietet tausende Produkte an, die für viele verschiedene Aufgaben eingesetzt werden, wie z.B. Signalumwandlung und -verstärkung, Schnittstellen mit anderen Geräten, Verwaltung und Verteilung der Stromversorgung, Datenverarbeitung, Rauschunterdrückung und Verbesserung der Signalauflösung. Dieses Portfolio umfasst Produkte, die in fast allen elektronischen Geräten integriert sind.

 

 

Segmente von Texas Instruments

Analog

Analog-Halbleiter verändern Signale, wie zum Beispiel Ton, Temperatur, Druck oder Bilder, indem sie aufbereitet, verstärkt und oft in einen digitalen Strom umgewandelt werden. Analog-Halbleiter werden auch verwendet, um die Leistung in allen elektronischen Geräten durch Umwandeln, Verteilen, Speichern, Entladen, Isolieren und Messen der elektrischen Energie.

Power | Leistung

Dieses Segment umfass Produkte, die Kunden helfen, die Leistung in elektronischen Systemen zu verwalten. Das Portfolio ist ausgelegt für das Management von
Leistungsanforderungen über verschiedene Spannungsebenen unter Verwendung von Batterie-Management-Lösungen, tragbaren Komponenten, Stromversorgung-Steuerungen, Point-of-Load-Produkte, Schalter und Schnittstellen, integrierte Schutzvorrichtungen, Hochspannungsprodukte und mobile Beleuchtung und Produkte

Signal Chain | Signal-Kette

Signal Chain umfasst Produkte, die Signale aus der realen Welt erfassen, aufbereiten und messen, um die Übertragung von Informationen zu ermöglichen, oder zur Weiterverarbeitung oder Kontrolle umgewandelt. Zu den Produkten gehören Verstärker, Datenkonverter, Schnittstellenprodukte, Motorantriebe, Uhren und Abtastprodukte.

High Volume | Hohes Volumen

High Volume umfasst integrierte Analog- und Standardprodukte, die in erster Linie in Märkten wie der persönlichen Elektronik verkauft werden,
Industrie- und Automobilindustrie. Diese Produkte unterstützen Anwendungen wie Displays und Fahrzeugsicherheitssysteme.

 

 

Embedded Processing | Eingebettete Verarbeitung

Anwendungen wie Infotainment-Systeme und fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme (ADAS). Die Produkte von TI werden in vielen Märkten eingesetzt, insbesondere in der Industrie und im Automobilbereich. Zwischen folgenden Hauptproduktlinien wird unterschieden: Verbundene Mikrocontroller und Prozessoren.

Connected Microcontrollers

Zu den angeschlossenen Mikrocontrollern gehören Mikrocontroller, Mikrocontroller mit integrierten drahtlosen Funktionen und Standalone-Mikrocontroller Lösungen für drahtlose Konnektivität. Mikrocontroller sind in sich geschlossene Systeme mit einem Prozessorkern, Speicher und Peripheriegeräten, die dazu bestimmt sind, eine Reihe von Aufgaben für elektronische Geräte zu steuern.

Processors

Zu den Prozessoren gehören digitale Signalprozessoren (DSPs) und Anwendungsprozessoren. DSPs führen mathematische Berechnungen durch, um digitale Daten zu verarbeiten oder zu verbessern.

 

 

Märkte für Produkte von Texas Instruments

Industrie

Fabrikautomation und -steuerung, Gebäudeautomatisierung, Grid-Infrastruktur, Medizin, Luft- und Raumfahrt & Verteidigung, Prüfung und Messung, Video und Beschilderung, Motorische Antriebe, Leistungsabgabe, Automatisierung im Einzelhandel & Zahlungen, Industrieller Transport, Beleuchtung

Automotive

Infotainment und Cluster, Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Passive Sicherheit, Hybrid-, Elektro- und Antriebsstrangsysteme, Karosserie-Elektronik & Beleuchtung

Persönliche Elektronik

Mobiltelefone, tragbare Elektronik, PC und Notebooks, Drucker, Heimkino & Unterhaltung, Fernsehen, Tablets, Wearables, Datenspeicherung, Gaming

Kommunikation | Kommunikationsausrüstung

Drahtlose Infrastruktur, kabelgebundene Vernetzung, Breitband,

Unternehmenssysteme

Rechenzentren, Industrie-computer, Projektoren, Maschinen

 

 

Konzer-Risikofaktoren

  • Durch die globale Tätigkeiten ist TI von innen- und außenpolitischen und sozialen Risiken ausgesetzt.
  • Es besteht ein erheblicher Wettbewerb. Dieser verlangt schnell auf die Produktentwicklung zu reagieren und verursacht einen hohen Preisdruck
  • Technologieänderungen verursachen Änderungen in der Nachfrage, welche die wirtschaftlichen Ergebnisse erheblich negativ beeinflussen kann.

 

Ergebnis von MEIN AKTIENMARKT

Wallpaper Unternehmensbilanz 2019

Im Geschäftsjahr 2019 konnte Texas Instruments nicht an den Erfolgen aus dem Geschäftsjahr 2018 anknüpfen. Der Umsatz, EBIT und der Gewinn pro Aktie sind eingebrochen.

Gewinn- und Verlustrechnung

  • Der Umsatz ist um ca. 9 % eingebrochen
  • Die operative Kosten sind um ca. 5 % gesunken
  • Der EBIT ist um ca. 15 % stark gefallen
  • Der Gewinn pro Aktie ist um ca. 6 % gefallen
  • Die Bilanzsumme ist um ca. 5 % gestiegen

Konzernbilanz – Passiva

  • Das Fremdkapital ist um ca. 12 % gestiegen
  • Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind um ca. 19 % gefallen
  • Das Eigenkapital ist mit -1 % leicht gesunken
  • Das Anlagevermögen ist um ca. 4 % gestiegen

Geldflussrechnung / Cashflows

  • Der operative Cashflow ist um ca. 8 % gefallen
  • Der free Cashflow ist um ca. 23 % gefallen

 

Die Zahlen und Fakten der letzten fünf Geschäftsjahre können Sie aus dem Wallpaper entnehmen.

Unternehmensbilanz

Texas Instruments fundamentale Aktienanalyse

Wallpaper Bilanzgraphen

Die Rule of 40 ist für das Geschäftsjahr 2019 nicht anwendbar, da das PEG negativ ist. Dieses resultiert aus den etwas schwächeren Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zum vorherigen. Die EV/Sales – Kennzahl sagt aus, dass der aktuelle Aktienkurs unterbewertet ist.

Die finanziellen Verbindlichkeiten von Texas Instruments sind in den letzten fünf Geschäftsjahren konstant angestiegen. Die diversen Kosten „Selling & Administrative, Research & Development und die operativen Kosten sind konstant und zeigen keine weiteren Auffälligkeiten.

Der Aktienkurs ist in den letzten 5 Jahren permanent angestiegen. Dieses ist auf die beeindruckende Unternehmensrendite zurückzuführen. Wie sicher und rentabel das Unternehmen wirtschaftet wird an dem Wallpaper Finanzkennzahlen deutlich.

Bilanzgraphen

Texas Instruments fundamentale Aktienanalyse

Wallpaper Finanzkennzahlen

Finanzielle Stabilität – 100 %

MEIN AKTIENMARKT ist der Meinung, dass Texas Instrument finanziell sicher aufgestellt ist. Dieses unterstreicht die hohe Eigenkapitalquote (49 %), das Gearing (38 %) und der dynamische Verschuldungsgrad. Zudem ist die Anlagendeckung gegeben. Einziger Schönheitsfehler ist das hohe Goodwill von 49 %. Aufgrund der weiteren guten Kennzahlen können wir über diesen Schönheitsfehler hinwegsehen.

 

Working Capital Management – 100 %

Die Liquidität des Unternehmens ist mehr als gegeben. Die Liquidität des 1. Grades, 2. Grades und 3. Grades sind mehr als erfüllt. Die Bilanzen werden nicht durch finanzielle Hebel beeinflusst.

 

Ertrag und Rentabilität – 166%

Eine derartige wirtschaftliche Kraft ist einzigartig und gehört zu den TOP 10 weltweit! Trotz der hohen Eigenkapitalquote liegt die Eigenkapitalrendite bei 53 %. Die Umsatzrendite liegt bei 35 %. Weiter sind die Finanzkennzahlen EBIT-Marge, Free Cashflow-Marge beeindruckend hoch. Der Kapitalumschlag liegt bei 82 %. Die Gesamtkapitalrendite liegt über 27 %. Texas Instruments ist in Sachen Rendite fast unschlagbar.

 

Betrachtung des Aktienkurses – 91 %

Mein Aktienmarkt empfindet den aktuellen Aktienkurs als fair bewertet. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist zwar hoch, jedoch ist das Ergebnis des Kurs-Cashflow-Verhältnis bzw. das Kurs-Free-Cashflow-Verhältnis gut. In Anbetracht der finanziellen Stabilität und der Rentabilität ist der aktuelle Aktienkurs, trotz Umsatzrückgang im Geschäftsjahr 2019, günstig bewertet.

 

Performance Score – 91 %

Der Performance Score ist aufgrund der Teilergebnisse (Finanzielle Stabilität, Working Capital Management, Ertrag und Rentabilität, Aktienkurs) für langfristige und kurzfristige Anleger interessant.

 

Unternehmensqualität Score – 80 %

Dieser Score zeigt ein gutes Ergebnis. Aufgrund des etwas schwächeren Geschäftsjahres 2019 werden die Punkte Umsatzwachstum, abnehmende Verschuldung und EBIT-Wachstum nicht erfüllt.

 

Investmentsicherheit Score – 82 %

Die Investmentsicherheit ist hoch. Negativ auf diesen Score ist die hohe Technologieabhängigkeit des Unternehmens. TI darf bei der Entwicklung neuer Produkte nicht nachlassen und ständig den Markt beobachten und verstehen. Dieses bringt ein erhöhtes Risiko mit. Ansonsten muss man sagen, dass die Kriterien der Marktstellung, des Kundenverhaltens, der Produktdiversivizierung erfüllt sind. Politische Einflüsse sind nicht zu erwarten.

Finanzkennzahlen

Texas Instruments fundamentale Aktienanalyse

Texas Instruments kaufen, halten oder verkaufen?

KAUFEN – MEIN AKTIENMARKT definiert am 20.04.2020 einen fairen Aktienkurs von < 120 $.

Ergebnisse von sonstigen Börsen-Strategien

Levermann Score: -2 Punkt; nicht kaufen

Leverman Light Score: 1 Punkt, nicht kaufen

Piotroski F Score: 9,4; kaufen

Beneish M Score – 8 Var: keine Bilanzmanipulation zu erwarten

Beneish M Score – 5 Var: keine Bilanzmanipulation zu erwarten

High Investing Growth Score: nicht kaufen, da PEG negativ

Quellen

Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2019
Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2018
Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2017
Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2016
Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2015
Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2014

Erfahren Sie mehr Informationen unter Texas Instruments – Investor Relations

 

 

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT.

Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare