Aktienrückkäufe

Aktienrückkauf

 

In Kürze:

  • Das Unternehmen kann eigenen Aktien direkt über die Börse erwerben oder den Aktionären wird ein öffentliches Angebot gemacht.
  • Der Kapitalmarkt bewertet einen Aktienrückkauf in der Regel positiv.
  • Ein Aktienrückkauf ist häufig mit Preisaufschlägen verbunden.

 

Warum kaufen Unternehmen eigene Aktien zurück?

Die wichtigsten Gründe sind:

  • Wenn Unternehmen keine bessere Verwendung für ihre Finanzmittel haben und sie kein Geld für Investitionen benötigen oder keine attraktiven Anlagemöglichkeiten sehen.
  • Als Absicherung: Aktiengesellschaften können sich vor einer Übernahme der Konkurrenz schützen, da es weniger Aktien auf dem freien Markt gibt und die vorhandenen Wertpapiere einen höheren Preis haben.
  • Zahlungsmittel: Falls ein andere Konzern übernommen werden möchte, können die eigenen Aktien als Zahlungsmittel verwenden werden. Die Aktien dienen dann als Tausch- oder Transaktionswährung.

 

Die wichtigsten Kritikpunkte zu Aktienrückkäufen

  • kein wirtschaftlicher Mehrwert
  • Wachstumsschädlich

 

Sollten Investoren Aktienrückkäufe oder Dividende bevorzugen?

Strategie-abhängig:

  • Kursgewinne werden weniger besteuert.
  • Dividenden haben eine Vorhersehbarkeit. Dividendenzahlungen werden auf der Hauptversammlung beschlossen und anschließend zum Zeitpunkt x ausgezahlt.

Weitere Informationen werden Sie mit Google finden.