Mastercard

59,00

Inhalt der Aktienanalyse

  1. Über 80 Finanzkennzahlen
  2. Allgemeinen Informationen
  3. Entwicklung der Geschäftszahlen
  4. Betrachtung der letzten 6 Geschäftsjahre
  5. Betrachtung des aktuellen Quartalsergebnisses
  6. Auflistung der Unternehmensprodukte
  7. Auflistung des Executive Boards
  8. Levermann und Levermann Light Score
  9. Piotroski F Score
  10. Altman’s Z Score
  11. Beneish M Score
  12. Performance Score
  13. Unternehmensqualität Score
  14. Investmentsicherheit Score
  15. Schriftliche Zusammenfassung
    1. Unternehmensdarstellung
    2. Analyse der Geschäftszahlen
    3. Analyse der Finanzkennzahlen
    4. Risikobewertung

Beschreibung

Mastercard Aktie | Die professionelle Aktienanalyse 

Wir bewerten die Aktiengesellschaft Mastercard und stellen Ihnen dar, ob der aktuelle Aktienkurs Ihrer Aktie fair bewertet ist. Zudem zeigen Ihnen wie erfolgreich das Unternehmen wirtschaftet und wie sicher oder auch riskant Ihre Investition in dieses Unternehmen ist.

Mit dieser Fundamentalanalyse werden Sie als langfristiger Anleger erkennen, wie wahrscheinlich eine zukünftige positive Entwicklung dieses Unternehmens ist. Mit einer positiven Unternehmensentwicklung steigen in der Regel auch der Aktienkurs, Dividenden, mögliche Sonderdividenden und Gewinne. Sie als langfristiger Investor können mit gut befunden Aktien eine hohe Rendite erwirtschaften und außergewöhnlichen Erfolg an der Börse haben. Besonders kritisch werden in unserem Aktiencheck die finanzielle Stabilität und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens geprüft. Schließlich sind diese beiden Faktoren ausschlaggebend für den zukünftigen Erfolg.

 

Die Mastercard Incorporated ist eine Aktiengesellschaft und neben VISA eine der beiden großen internationalen Gesellschaften für Zahlungskarten (KreditkartenDebitkarten und Guthabenkarten) und beschäftigte 2015 rund 11.300 Mitarbeiter.

In den Forbes Global 2000 der weltweit größten Unternehmen belegt Mastercard Platz 367 (Stand: Geschäftsjahr 2017). Das Unternehmen kam Mitte 2018 auf einen Börsenwert von ca. 202 Mrd. US-Dollar und zählt damit zu den wertvollsten Unternehmen der Welt.[3]

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Mastercard, am 12.02.2019

 

 

Steigern Sie ihre Rendite mit MEIN AKTIENMARKT!

In unserer Aktienanalyse berechnen wir über 80 Finanzkennzahlen. Anhand dieser Finanzkennzahlen werden Scores gebildet, um den zukünftigen Erfolg der Aktie einschätzen zu können. Das Ergebnis der Premium-Aktienanalyse stellen wir für Sie übersichtlich auf 3 Wallpaper dar.Die Basis unserer Aktienanalyse sind Zahlen und aktuelle Fakten aus den Geschäftsberichten. Wir beachten nicht die allgemeine Marktstimmung oder laufen einem Hype hinterher. Wir lassen bei der Aktienbewertung Emotionen aus dem Spiel und betrachten die aktuelle Lage und die zukünftigen Chancen und Risiken des Unternehmens. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Investition ist die finanzielle Stabilität und die Rendite eines Unternehmens. Ein Unternehmen, welches einen hohen Gewinn generiert, kann Wettbewerber leichter aus dem Markt drängen und die Rentabilität des Unternehmens weiter steigern.

 

Wallpaper „Geschäftszahlen“

Im ersten Wallpaper finden Sie allgemeine Geschäftsinformationen, Bilanzkennzahlen der letzten sechs Geschäftsjahre und die Ergebnisse des aktuellen Quartals. Folgende Zahlen werden numerisch in Tabellen und grafisch in Diagrammen dargestellt:

  • Allgmeine Informationen: WKN (Wertpapierkennnummer), ISIN, Symbol, aktueller Aktienpreis, ausstehende Stammaktien bzw. Vorzugsaktien, Marktkapitalisierung, Branche des Unternehmens, Hauptsitz, Aktienindex, Produkte des Unternehmens, Buchwert je Aktie, durchschnittliches KGV der letzten 4 Jahre, 72 – Regel zur Zinsrechnung, Einstandsrendite, Excecutive Board / Vorstand.
  • Gewinn- und Verlustrechnung: Umsatz, Umsatzentwicklung, operative Kosten, Entwicklung der operativen Kosten, Bruttogewinn, EBIT, Entwicklung des EBIT, Einkommenssteuer, Jahresüberschuss, Gewinn pro Aktie, Entwicklung des Gewinns.
  • Passive Konzernbilanz: Langfristige Schulden, langfristige Finanzverbindlichkeiten, kurzfristige Schulden, kurzfristige Finanzverbindlichkeiten, totale Finanzverbindlichkeiten, Fremdkapital, Entwicklung des Fremdkapitals, Verbindlichkeiten von Lieferungen und Leistungen, Entwicklung der Verbindlichkeiten von LuL, Eigenkapital, Entwicklung des Eigenkapitals.
  • Aktive Konzernbilanz: Sachanlagen und Anlagevermögen, Entwicklung des Anlagevermögens, Goodwill, Entwicklung des Goodwill, Zahlungsmittel und Zahlungsmittelequivalente, Vorräte, Deposits und Wertpapiere, Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, Bilanzsumme, Entwicklung der Bilanzsumme.
  • Geldflussrechnung bzw. Cashflows: Abschreibungen und Amortisation, Anschaffungskosten von Sachanlagen, kumulierte Abschreibungen, operativer Cashflow, Entwicklung des operativen Cashflows, Investitionen in Anlagevermögen, Investitionen, Free Cashflow, Entwicklung des Free Cashflows, Zinskosten und Entwicklung der Zinskosten.
  • Ausschüttungspolitik und Dividenenpolitik: Dividende, Dividendenrendite, Payout-Ratio, Ausschüttungsquote, Entwicklung ausstehender Stammaktien.

 

Wallpaper „Auswertung Finanzkennzahlen“

Die berechneten Finanzkennzahlen und dessen Bewertung finden Sie auf dem zweiten Wallpaper. Diese Kennzahlen sind aufgegliedert in „Finanzielle Stabilität“, „Unternehmensrendite“, „Working Capital Management“ und „aktueller Aktienkurs“. Anhand der berechneten Kennzahlen und Berechnungen werden die Scores von MEIN AKTIENMARKT gebildet:

  • Performance-Score
  • Unternehmensqualität-Score
  • Investmentsicherheit-Score

Mögliche Performance der Mastercard Aktie

In den Performance – Score fließen die Ergebnisse der berechneten Finanzkennzahlen der vier Analysebereiche ein. Das Ergebnis zeigt die Wahrscheinlichkeit, wie gut sich der Aktienkurs kurz- und mittelfristig entwickeln kann [Zeitraum: 0 bis 4 Jahre]. Es gilt: Je höher das Ergebnis, desto wahrscheinlicher ist eine positive Entwicklung des Aktienkurses.

Der Performance-Score berechnet sich aus folgenden Finanzkennzahlen:

  • Finanzielle Stabilität: Eigenkapitalquote, Gearing, dynamischer Verschuldungsgrad, NetDebt/EBITDA, EBIT/Zinsaufwendung, Anlagenabdeckung I, Anlagenabdeckung II, Goodwill-Anteil, Cash Burn Rate, Umlaufintensität, Anlageintensität, Sachinvestitionsquote, Anlagenabnutzungsgrad, Wachstumsquote.
  • Etrag und Rentabilität: Eigenkapitalrendite, ungehebelte Eigenkapitalrendite, Eigenkapitalquote-rendite, Umsatzrendite, Umsatzverdienstrate, EBIT-Marge, Free Cashflow-Marge, Kapitalumschlag, ROCE – Return of capital employed, ROA – Return of assets, ROI – Return of investment, Brutto-Marge, Operativ-Marge, Netto-Marge.
  • Working Capital Management: Debitorenlaufzeit, Kreditorenlaufzeit, Liquidität des 1. Grades, Liquidität des 2. Grades, Liquidität des 3. Grades, Vorratsintensität, Finanzieller Hebel, Finanzverbindlichkeiten/Free Cashflow.
  • Aktienkurs- bzw. Aktienpreisbewertung: KBV – Kurs Buchwert Verhältnis, KGV – Kurs Gewinn Verhältnis, KCV – Kurs Cashflow Verhältnis, KCV – Kurs Free Cashflow Verhältnis, KUV – Kurs Umsatz Verhältnis, Enterprise Value / EBIT, Enterprise Value / EBITDA, Enterprise Value / Free Cashflow, Enterprise Value / Sales, PEG – Price earning to growth, GEK – Gewinn / eingesetztes Kapital, Auswirkung der finanziellen Stabilität des Unternehmens auf den Aktienkurs, Auswirkung der Unternehmensrendite auf den aktuellen Aktienkurs.

Die Unternehmensqualität von Mastercard

Der Unternehmesqualität – Score zeigt Ihnen, wie wahrscheinlich es ist, dass sich das Unternehmen mittel- und langfristig positiv entwickelt [Bereich: 4 bis 10 Jahre]. Mit einer positiven Unternehmensentwicklung steigt in der Regel der Aktienkurs und Dividenden auch über einen längeren Zeitraum.

Der Unternehmensqualität-Score berechnet sich aus dem Performance-Score und folgenden Bedingungen:

  • Eigenkapitalquote > 40 %
  • Abnehmende Verschuldung
  • Umsatzwachstum > 7 %
  • EBIT Wachstum > 7 %
  • Eigenkapitalrendite > 15 %
  • Umsatzrendite > 15 %
  • ROI > 7 %
  • ROCE > 10 %
  • Free Cashflow Marge > 10 %
  • Finanzielle Stabilität > 65 %
  • Unternehmensrendite > 50 %
  • Working Capital Management > 70 %
  • Zukunftsaussichten des Unternehmens

Die Investmentsicherheit von Mastercard

Dieser Score ist für langfristige Investoren gedacht [Ab 10 Jahre] und zeigt Ihnen, wie wahrscheinlich es ist, dass dieses Unternehmen auch in 10 Jahren weiterhin hohe Gewinne erzielen kann und erfolgreich ist.

Der Investmentsicherheit-Score berechnet sich aus dem Performance-Score, Unternehmensqualität-Score und folgenden Einschätzungen:

  • Politischer Einfluss auf oder durch das Unternehmen
  • Marktstellung, Markteinfluss
  • Konsumentenverhalten
  • Technologieabhängigkeiten
  • Investitionsquote und Anlageintensität
  • Zukunftsaussichten

 

Wallpaper „Bilanzübersicht und Graphen“

Auf dem dritten Wallpaper wird der historische Aktienkurs und folgende Geschäftszahlen dargestellt.

  • Bilanzsumme gebildet aus Eigenkapital und Fremdkapital
  • Finanzverbindlichkeiten und Schulden
  • Entwicklung der Verbindlichkeiten und Schulden
  • Umsatz und Umsatzkosten
  • KeyFigures: CAPEX, Working Capital, Cash, EBIT, Umsatzwachstum
  • Kostenfaktoren: Marketing, Umsatz, Administrative, Forschung und Entwicklung
  • Akquisitionen und Desinvestitionen, Wertpapierkäufe und -verkäufe
  • Jahresüberschuss, operativer Cashflow, Free Cashflow
  • Entwicklung von Umsatz, Jahresüberschuss, operativer Cashflow / Kosten
  • Ausschüttungspolitik und Dividende, Payout-Ratio, Dividendenrendite
  • Historischer Aktienkursverlauf und aktueller Aktienkurs

 

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen auf dieser Webseite beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Diese Analysen stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar.

Sie alleine tragen die Verantwortung von Ihren Investments. MEIN AKTIENMARKT.de übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

 

Die Informationen, die in der Aktienanalyse von MEIN AKTIENMARKT enthalten sind, werden aus den Mastercard Investor Relations entnommen. Weitere Hinweise über die Mastercard Dividende und Mastercard Produkte oder andere Mastercard News sind in der Aktienanalyse in gleicher Weise impliziert.