Unternehmensbilanz

Baozun - Fundamentale Aktienanalyse

Unternehmensgraphen

Baozun - Fundamentale Aktienanalyse

Finanzkennzahlen

Baozun - Fundamentale Aktienanalyse

Der Konzern [1]

Das Unternehmen

Baozun Inc. ist ein befreites Unternehmen, das am 17. Dezember 2013 nach den Gesetzen der Kaimaninseln gegründet wurde.

Baozun begann die Geschäftstätigkeit zur Bereitstellung von E-Commerce-Markenlösungen in China im August 2007 über Shanghai Baozun, die von dem CEO, Herrn Vincent Wenbin Qiu, dem CGO, Herrn Junhua Wu, Herrn Michael Qingyu Zhang und mehreren anderen Einzelinvestoren oder gemeinsam von den Gründungsaktionären gegründet wurde. Shanghai Baozun bietet den Markenpartnern integrierte Marken-E-Commerce-Lösungen, einschließlich IT-Dienstleistungen, Ladenbetrieb, digitales Marketing, Kundendienstleistungen, Lagerhaltung und Fulfillment.

Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in Shanghai, Volksrepublik China.

Baozun glaubt, dass sie der führende Marken-E-Commerce-Servicepartner in China sind. Das Unternehmen hilft Marken bei der Umsetzung ihrer E-Commerce-Strategien in China, indem sie ihre Waren direkt online an die Verbraucher verkaufen oder indem sie Dienstleistungen anbieten, die sie bei ihren E-Commerce-Aktivitäten unterstützen. Die integrierten End-to-End-E-Commerce-Fähigkeiten für Marken umfassen alle Aspekte der E-Commerce-Wertschöpfungskette, die IT-Lösungen, Ladenbetrieb, digitales Marketing, Kundendienstleistungen, Lagerhaltung und Fulfillment umfassen.

Da der E-Commerce in China rasch an Umfang zunimmt, betrachten immer mehr führende Marken den E-Commerce als einen entscheidenden Teil ihrer Expansionsstrategie. Da die Branche jedoch auch immer komplexer wird, verlassen sich die Marken auf Baozun als ihren vertrauenswürdigen Partner, der lokale Kenntnisse und Branchenexpertise bei der Ausführung und Integration von E-Commerce-Strategien bietet. Dies hilft deren Markenpartnern, erhebliche Investitionen und Risiken zu vermeiden, die mit dem Aufbau und der Pflege ihrer eigenen lokalen Infrastruktur und der Entwicklung ihrer eigenen Fähigkeiten verbunden sind.

Zum 31. Dezember 2019 bietet Baozun 231 Markenpartnern E-Commerce-Lösungen an. Diese Marken umfassen verschiedene Kategorien, darunter: Bekleidung und Accessoires; Geräte; Elektronik; Heim und Einrichtung; Lebensmittel und Gesundheitsprodukte; Schönheit und Kosmetik; schnelldrehende Konsumgüter sowie Mutter- und Babyprodukte; Versicherungen und Automobile. Viele der Markenpartner, wie Philips, Nike und Microsoft, sind führend in ihren jeweiligen Branchen.

Baozun hilft den Markenpartnern bei der Etablierung ihrer Marktpräsenz und der raschen Einführung von Produkten in offiziellen Markenläden und auf den wichtigsten Online-Marktplätzen in China, wie Tmall und JD.com, sowie in einigen neu entstehenden E-Commerce-Kanälen, wie den WeChat Mini-Programmen.

Deren Fähigkeiten im Ladenbetrieb, deren Logistiknetzwerk und deren Lagerhaltungsressourcen sind für den Erfolg entscheidend. Das Unternehmen bietet den Markenpartnern maßgeschneiderte Lösungen und engagiertes Personal mit einschlägiger Branchenkenntnis und markenspezifischer Schulung für den Betrieb von E-Commerce-Shops. Zum 31. Dezember 2019 verfügten Baozun über direkt betriebene Lagerhäuser mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt rund 500.000 Quadratmetern in acht strategischen Städten, die Endkunden vom chinesischen Festland, aus Hongkong, Macao und Taiwan beliefern.

Unter Nutzung derer proprietären und skalierbaren Technologieinfrastruktur und -systeme sowie derer Datenanalysefähigkeiten bietet das Unternehmen integrierte E-Commerce-Lösungen an, die den Betrieb der Online-Shops der Partner, Marketingkampagnen, Bestandsverwaltung, Auftragsabwicklung und Kundenservice synchronisieren.

Baozun hat auch deren Business-Intelligence-Software entwickelt, die eine Echtzeitanalyse von Transaktionsdaten über PC- und Mobilkanäle hinweg ermöglicht, um den Markenpartnern gezieltere und aufschlussreichere Marketingempfehlungen zu geben und hat deren interaktiven digitalen Marketing-Dienstleistungen um eine breitere Palette umfassender Lösungen erweitert, wie z.B. Live-Streaming, Key Opinion Leader, Key Opinion Consumer Positioning zur Umwandlung von Marketing-Power in Verkaufsergebnisse.

Je nach den spezifischen Bedürfnissen jedes Markenpartners und den Merkmalen seiner Produktkategorie bieten Baozun den Markenpartnern Lösungen im Rahmen eines oder einer Kombination derer drei Geschäftsmodelle an: Vertriebsmodell, Konsignationsmodell und Servicegebührenmodell.

Das Unternehmen generieret Einnahmen aus zwei Einnahmequellen: Produktverkäufe und Dienstleistungen. Die Einnahmen aus Produktverkäufen hauptsächlich durch den Verkauf von Produkten im Namen von Markenpartnern an Verbraucher im Rahmen des Vertriebsmodells und Einnahmen aus Dienstleistungen hauptsächlich durch die Erhebung von Gebühren von Markenpartnern und anderen Kunden im Rahmen des Konsignationsmodells und des Dienstleistungsgebührenmodells.

 

Geschäftsmodelle und Lösungen

End-to-End-Marken-E-Commerce-Wertschöpfungskette, einschließlich

  • IT-Lösungen;
  • Online-Shop-Betrieb;
  • digitales Marketing;
  • Kundenservice; und/oder
  • Lagerhaltung und Auftragsabwicklung.

Je nach den spezifischen Bedürfnissen jedes Markenpartners und den Merkmalen seiner Produktkategorie nutzen deren Markenpartner eine oder eine Kombination der Lösungen unter einem oder einer Kombination der Geschäftsmodelle:

  • Vertriebsmodell;
  • Konsignationsmodell; und
  • Dienstleistungsgebührenmodell.

Einnahmen im Rahmen der Geschäftsmodelle werden wie folgt erzielt:

  • Einnahmen aus Produktverkäufen
  • Einnahmen aus Dienstleistungen.

 

Geschäftsmodelle

Abhängig von den spezifischen Bedürfnissen jedes Markenpartners und den Merkmalen seiner Produktkategorie bieten Baozun deren Markenpartnern Lösungen im Rahmen eines oder einer Kombination der drei Geschäftsmodelle an: Vertriebsmodell, Konsignationsmodell und Servicegebührenmodell.

 

Vertriebsmodell

Im Rahmen des Vertriebsmodells wählt und kauft Baozun Waren von deren Markenpartnern und/oder ihren autorisierten Händlern und verkauft Waren direkt an die Verbraucher über offizielle Markenläden oder offizielle Marktplatzläden, die von denen im Namen der Markenpartner betrieben werden.

 

Servicegebühren-Modell

Im Rahmen des Dienstleistungsgebührenmodells bietet das Unternehmen eine oder mehrere der folgenden Dienstleistungen im Austausch gegen Dienstleistungsgebühren an:

  • IT-Lösungen;
  • Betrieb des Online-Shops;
  • digitales Marketing; und/oder

 

Konsignationsmodell

Im Rahmen des Konsignationsmodells bietet Baozun zusätzlich zu den oben genannten Dienstleistungen, die sie im Rahmen des Servicegebührenmodells anbieten können, auch Lagerhaltungs- und Erfüllungsdienstleistungen an. Im Gegensatz zum Distributionsmodell übernimmt Baozun kein Eigentumsrecht an den Produkten, hat keinen Spielraum bei der Festlegung von Preisen und der Auswahl von Waren, hat keinen Ermessensspielraum bei der Auswahl von Lieferanten und ist im Allgemeinen nicht an der Festlegung von Produktspezifikationen beteiligt.

Das nachstehende Flussdiagramm veranschaulicht die Fähigkeiten und die Lösungen, die Baozun für jeden Aspekt derer Marken-E-Commerce-Aktivitäten anbietet:

IT-Lösungen

Das Unternehmen hilft den Markenpartnern bei der Einrichtung von E-Commerce-Sites, die ihre Marken aufwerten und speziell auf die lokalen Verbraucher eingehen und stellt E-Commerce-Technologie zur Verfügung, die an die bestehenden Back-End-Systeme der Markenpartner angepasst und in diese integriert werden kann.

Falls erforderlich, unterstützt Baozung deren Markenpartner bei der Einrichtung oder Verbesserung der Eignung ihrer eigenen IT-Infrastruktur für E-Commerce-Operationen.

 

Risikofaktoren

  • Wenn der E-Commerce-Markt in China nicht oder langsamer wächst als erwartet, könnte die Nachfrage nach deren Dienstleistungen und Lösungen negativ beeinflusst werden.
  • Die anhaltende Nachfrage der bestehenden und potenziellen Markenpartner nach der Nutzung derer Dienstleistungen und Lösungen hängt davon ab, ob der E-Commerce weiterhin eine breite Akzeptanz findet. Zwar gibt es den Online-Handel in China bereits seit den 1990er Jahren, doch erst seit kurzem sind große Online-Einzelhandelsunternehmen profitabel geworden. Die zukünftigen Geschäftsergebnisse werden von zahlreichen Faktoren abhängen, die die Entwicklung der E-Commerce-Branche in China beeinflussen und sich deren Kontrolle entziehen könnte. Zu diesen Faktoren gehören:
    • das Wachstum der Verbreitung und Nutzung von Internet, Breitband, Personalcomputern und Mobiltelefonen in China und die Geschwindigkeit eines solchen Wachstums;
    • das Vertrauen und die Zuversicht der Online-Einzelhandelskunden in China sowie Veränderungen in der Demographie, im Geschmack und in den Vorlieben der Verbraucher;
    • ob sich in China alternative Einzelhandelskanäle oder Geschäftsmodelle herausbilden, die den Bedürfnissen der Verbraucher besser gerecht werden; und
    • die Entwicklung von Erfüllungs-, Zahlungs- und anderen Hilfsdiensten im Zusammenhang mit Online-Käufen.
  • Wenn die Nutzung von E-Commerce-Kanälen durch die Verbraucher in China nicht oder langsamer wächst, als erwartet, würde die Nachfrage nach deren Dienstleistungen und Lösungen negativ beeinflusst, die Einnahmen würden sich negativ auswirken und die Fähigkeit, die Wachstumsstrategie zu verfolgen, wäre beeinträchtigt.
  • Wenn die Komplexität und die Herausforderungen, mit denen Markenpartner konfrontiert sind, die online verkaufen wollen, abnehmen oder wenn deren Markenpartner ihre internen E-Commerce-Kapazitäten als Alternative zu deren Lösungen und Dienstleistungen ausbauen, könnte die Nachfrage nach deren Lösungen und Dienstleistungen negativ beeinflusst werden.
  • Der Erfolg ist an den Erfolg der bestehenden und zukünftigen Markenpartner gebunden, für die sie das Marken-E-Commerce-Geschäft betreiben.
  • Baozun ist auf den Erfolg bestimmter E-Commerce-Kanäle wie Tmall angewiesen.
  • Es kann sein, dass Baozun nicht in der Lage ist, erfolgreich gegen gegenwärtige und zukünftige Konkurrenten anzutreten.

 

Geschichte [1]

Im März 2010 – Gründung der Tochtergesellschaften Shanghai Bodao e-commerce Limited, oder Shanghai Bodao, und Shanghai Yingsai Advertisement Limited, oder Shanghai Yingsai, in China.

Im Dezember 2011 – Gründung zur weiteren Entwicklung des E-Commerce-Lösungsgeschäfts der Tochtergesellschaft Shanghai Fengbo e-commerce Limited oder Shanghai Fengbo in China.

September 2013 – Gründung Baozun Hongkong Limited, die als Betriebszentrale in Hongkong dient.

Im Dezember 2013 – Gründung Holdinggesellschaft Baozun Cayman Inc. nach dem Recht der Kaimaninseln.

Im Januar 2014 – Gründung Baozun Hong Kong Holding Limited, um das E-Commerce-Lösungsgeschäft in Hongkong und international auszubauen.

Im Oktober 2014 – Gründung Taiwan Baozun Corporation, eine Tochtergesellschaft, um das Angebot an Marken-E-Commerce-Lösungen auf den taiwanesischen Markt auszuweiten.

Im Oktober 2015 – Gründung Baozun (Japan) Limited, eine Tochtergesellschaft, mit dem Ziel, mehr japanische Marken bei chinesischen Verbrauchern einzuführen.

Im Juli 2016 – Gründung Tochtergesellschaft, Baotong E-Logistics Supply Chain (Suzhou) Co., Ltd. oder Baotong E-Logistics, um Lagerhaltungs- und Logistiklösungen anzubieten.

Im März 2017 – Gründung Tochtergesellschaft, Baotong E-Logistics Technology (Suzhou) Limited, um Baotong E-Logistics bei der Bereitstellung von Lager- und Logistiklösungen zu ersetzen.

Im September 2016 – Gründung Joint Venture Baozun-CJ mit CJ O Shopping, einer Abteilung der CJ Group, einem Konglomerat aus koreanischer Kultur und koreanischem Lebensstil, um den chinesischen Verbrauchern äußerst gefragte koreanische Marken vorzustellen.

Im Juni 2017 – Einrichtung Innovationszentrum ein, das sich auf die Verbesserung der IT-Fähigkeiten konzentriert und dabei hilft, den Markt durch die Entwicklung und Standardisierung neuer Dienstleistungen zu gestalten, wie z.B. Cloud-basierte Betriebsplattformen, große Datenanalyse-Tools für Marken-E-Commerce, die Implementierung künstlicher Intelligenz im Marken-E-Commerce im Laufe der Zeit und die Aktualisierung aktueller Technologiesysteme, um einer breiteren Vielfalt von Markenpartnern und anderen Kunden ein breiteres Spektrum an Dienstleistungen anbieten zu können.

 

Management

CEO Tien Tzuo

Baozun – Board of directors
https://ir.baozun.com/corporate-governance/board-of-directors/

Wallmine
https://wallmine.com/nasdaq/bzun/officer/1621523/junhua-wu

 

 

Fundamentale Aktienanalyse

Allgemeine Information

Tabelle 1 Allgemeine Informationen der Aktie

WKN | Stammaktie A14S55
WKN | Vorzugsaktie
ISIN | Stammaktie US06684L1035
ISIN | Vorzugsaktie
Aktienpreis | Stammaktie [Euro] 29,20
Aktienpreis | Vorzugsaktie [Euro]  –
Ausstehende Stammaktien                                   178.932.010
Ausstehende Vorzugsaktien  –
Marktkapitalisierung 41.512.226.321
Symbol BZUN
Branche / Index Informationstechnologie
Unternehmensgründung 2013
Hauptsitz der AG in Shanghai, China
Aktienindex NASDAQ
Wallpaper erstellt am 24.09.20

 

 

Allgemeine Kennzahlen

Tabelle 2 Allgemeine Kennzahlen der Aktie

Aktueller Aktienpreis 232,00
Aktienpreis vor 3 Monaten 184,00
Aktienpreis vor 12 Monaten 344,00
Buchwert je Aktie 23,04
Steuerquote 20%

 

 

Branche und Produkte im Allgemeinen

Tabelle 3 Branche und Produkte im Allgemeinen

E-Commerce-Lösungen    Lagerhaltung, Auftragsabwicklung
E-Commerce-Wertschöpfungskette:    Vertriebsmodell, Konsignationsmodell
   IT-Lösungen, Ladenbetrieb, digitales    Produktverkäufe, Dienstleistungen
   Marketing, Kundendienstleistungen    Service

 

 

Executive Board

Tabelle 4 Executive Board

CEO Junhua Wu
CFO Robin Bin Lu
HR Aaron Kwok Yuen Lung
Logistics and Supply Chain Peter Tao Liang
TIC General Manager Angus Yang Cao
IT Eng. and Management Jason Nan Xie

 

 

Auswertung der aktuellen Geschäftsbilanz 2019

Gewinn und Verlustrechnung

Tabelle 5 Gewinn- und Verlustrechnung [Tsd. Dollar]

Gewinn- und Verlustrechnung  2020e 2019 2018 2017
Umsatz 9.033.441 7.278.192 5.393.037 4.148.808
∆ Umsatz 24,1% 35,0% 30,0% #DIV/0!
Operative Kosten 8.315.095 6.894.539 5.037.264 3.892.476
∆ Operativen Kosten 20,6% 36,9% 29,4% N/A
Bruttogewinn 5.864.733 4.503.850 3.358.185 2.231.341
EBIT 718.345 383.653 355.773 256.332
∆ EBIT 87,2% 7,8% 38,8% N/A
Einkommenssteuern 168.124 71.144 64.953 54.251
Jahresüberschuss 502.389 281.297 269.712 208.866
Gewinn pro Aktie 2,78 1,57 1,50 1,19
∆ Gewinn 77,0% 4,7% 26,1% N/A

 

 

 

KonzernbilanzPassiva

Tabelle 6 Konzernbilanz – Passiva [Tsd. Dollar]

Konzernbilanz – Passiva  2020e 2019 2018
Langfristige Schulden 2.164.998 2.182.068 72.072
Langfr. Finanzverbindlichkeiten 1.895.148 1.859.896 68.753
Kurzfristige Schulden 1.971.584 2.324.015 1.748.736
Kurzfr. Finanzverbindlichkeiten 183.480 428.490 436.200
Totale Finanzverbindlichkeiten 2.078.628 2.288.386 504.953
Fremdkapital 4.136.582 4.506.083 1.820.808
∆ Fremdkapital -8,2% 147,5% N/A
Verbindlichkeiten aus LuL 413.151 877.093 886.340
∆ Verbindlichkeiten LuL -52,9% -1,0% N/A
Eigenkapital 2.761.775 2.590.517 2.195.016
∆ Eigenkapitals 6,6% 18,0% N/A

 

 

 

KonzernbilanzAktiva

Tabelle 7 Konzernbilanz – Aktiva [Tsd. Dollar]

Konzernbilanz – Acitva  2020e 2019 2018
Sachanlagen / Anlagevermögen 417.219 415.648 402.740
∆ Anlagevermögens 0,4% 3,2% N/A
Goodwill 13.574 13.574 13.158
∆ Goodwill 0,0% 3,2% N/A
Zahlungsmittel und -equivalente 1.606.390 1.144.451 457.340
Vorräte 912.175 896.818 650.348
Deposits / Wertpapiere 377.958 387.713 286.149
Forderungen aus LuL 1.548.649 1.800.896 1.547.631
Cash and cash equivalente 1.606.390.000 1.144.451.000 457.340.000
Bilanzsumme 6.898.357 7.096.600 4.015.824
∆ Bilanzsumme -2,8% 76,7% N/A

 

 

 

 

Geldflussrechnung / Cash Flow ‘s

Tabelle 8 Geldflussrechnung / Cash Flow ‘s [Tsd. Dollar]

Geldflussrechnung  2020e 2019 2018 2017
Abschreibung und Amortisation 120.096 120.096 72.175 50.615
Anschaffungskosten Sachanlagen N/A 615.076 541.204 0
Kumulierte Abschreibungen N/A 199.428 138.464 0
Operativer Cashflow 301.396 301.396 -98.502 -169.074
∆ Operativen Cashflows 0,0% -100,0% -41,7% N/A
Investitionen in Anlagevermögen 91.266 91.266 123.014 267.028
∆ Investitionen 0,0% -25,8% -53,9% N/A
Free Cashflow -809.374 -828.642 -59.616 -804.571
∆ Free Cashflow -2,3% 1290,0% -92,6% N/A
Zinsen -37.970 -18.702 -5.041 9.098
∆ Zinsen 103,0% 271,0% -155,4% N/A

 

 

 

 

Dividendenpolitik / Ausschüttungspolitik

Tabelle 9 Dividenden- und Ausschüttungspolitik

Ausschüttungspolitik  2020e 2019 2018 2017
Dividende keine keine keine keine
Dividendenrendite 0 % 0 % 0 % 0 %
Ausschüttungsquote [Gewinn] 0 % 0 % 0 % 0 %
Ausschüttungsquote [FCF] 0 % 0 % 0 % 0 %
Ausstehende Stammaktien 179.857.079 178.932.010 179.327.029 176.115.049
∆ Ausstehender Stammaktien 0,51% -0,22% 1,79% N/A

 

 

Auswertung „Rule of 40“

Ergebnis „Rule of 40“

Die Rule of 40 wurde im aktuellen und im letzten Geschäftsjahr erfüllt.

 

Ergebnis „EV/Sales“

Das Ergebnis der Auswertung „Rule of 40 / EV/Sales“ zeigt eine Überbewertung des Aktienpreises.

 

 

Chart | Aktienkurs

Auswertung der Finanzkennzahlen

Finanzielle Stabilität

Tabelle 10 Auswertung – Finanzielle Stabilität

Finanzielle Stabilität 2020e 2019 2018
Eigenkapitalquote 40% 37% 55%
Gearing 17% 44% 2%
Dyn. Veschuldungsgrad [FCF] N/A N/A N/A
Dyn. Veschuldungsgrad [ØFCF] N/A N/A N/A
NetDebt / EBITDA 0,1 1,5 0,0
EBIT/Zinsaufwendung 10,6 6,3 27,2
Anlagenabdeckung I 662% 623% 545%
Anlagenabdeckung II 1181% 1148% 563%
Goodwill-Anteil 0% 1% 1%
Cash Burn Rate
Umlaufintensität 81% 80% 81%
Anlageintensität 6% 6% 10%
Sachinvestitionsquote 30% 30% N/A
Anlagenabnutzungsgrad N/A 32% 26%
Wachstumsquote 76% 76% 170%
Ergebnis 94% 87% 100%
Resultat: 87 %

Die Bilanz zeigt, dass die finanzielle Stabilität gegeben ist. Lediglich der dynamische Verschuldungsgrad kann nicht bestimmt werden, da der Free Cashflow negativ ist.

Die Eigenkapitalquote ist mit 40 % akzeptabel.

 

 

 

 

Working Capital Management

Tabelle 11 Auswertung – Working Capital Management

Working Capital Management 2020e 2019 2018
Liquidität 1. Grades 81% 49% 26%
Liquidität 2. Grades 235% 206% 149%
Liquidität 3. Grades 282% 245% 186%
Vorratsintensität 13% 13% 16%
Finanzieller Hebel 1,06 1,05 1,01
Finanzverbindlichkeiten/FCF N/A N/A N/A
Ergebnis 100% 100% 100%
Resultat: 100 %

Die Unternehmensliquidität ist gegeben.

 

 

Unternehmensrendite – Ertrag und Rentabilität

Tabelle 12 Auswertung – Unternehmensrendite

Ertrag und Rentabilität 2020e 2019 2018
Eigenkapitalrendite 20% 18% 37%
Ungehebelte Eigenkapitalrendite 24% 13% -5%
Eigenkapitalquote·-rendite 30% 27% 46%
Umsatzrendite 6% 4% 5%
Umsatzverdienstrate 3% 4% N/A
Kapitalumschlag 150% 196% 403%
ROCE ~Capital Employed 15% 14% 35%
ROCE ~ALT 18% 9% 15%
ROA | Return on Assets 7% 4% 7%
ROI | Return on Investment 7% 6% 19%
Operativ-Marge 3% 4% N/A
EBIT-Marge 8% 5% 7%
Netto-Marge 6% 4% 5%
Free Cashflow-Marge N/A N/A N/A
Brutto-Marge 65% 62% 62%
Ergebnis 31% 8% 43%
Resultat: 31 %

Das Unternehmen schreibt zwar seit zwei Geschäftsjahren schwarze Zahlen. Diese sind jedoch noch nicht zufriedenstellend. Denn das ROI bzw. ROA sind durchschnittlich. Die EBIT-, Operativ- und Netto-Margen sind gering.

 

Aktienpreis

Tabelle 13 Auswertung – Aktienkurs

Aktienpreis 2020e 2019
KBV | Kurs-Buchwert-Verhältnis 638% 657%
KGV | Kurs-Gewinn-Verhältnis N/A N/A
KCV | Kurs-Cashflow-Verhältnis 492,6 N/A
KCV | Kurs-FreeCashflow-Verhältnis 9,5 N/A
KUV | Kurs-Umsatz-Verhältnis 3,5 3,9
Enterprise Value / EBIT N/A N/A
Enterprise Value / EBITDA N/A N/A
Enterprise Value / Free Cashflow 8,0 N/A
Enterprise Value / Sales 3,0 3,3
PEG | Price Earning to Growth [earnings] N/A N/A
PEG | Price Earning to Growth [op. cashflow] N/A N/A
GEK | Gewinn / Eingesetztes Kapital N/A N/A
Preiswirkung | Finanzielle Stabilität 57% 40%
Preiswirkung | Unternehmensrendite 0% 0%
Ergebnis 0% 0%
Resultat 2020e: 0 %

Der Aktienpreis ist derzeit überbewertet. Dieses liegt vor allem an dem hohen Umsatzwachstums und des digitalen Trends, welcher durch COVID 19 weiter verstärkt wurde.

 

Investment-Scores von MEIN AKTIENMARKT

Performance Score

Resultat 2020e : 42 %

Der Performance Score zeigt aktuell kein Kaufsignal. Um den jetzigen Aktienpreis zu rechtfertigen muss Baozun zwingend die Unternehmens-Rentabilität erhöhen.

 

Unternehmens-Qualität Score

Tabelle 14 Auswertung – Unternehmensqualität

Unternehmensqualität 2020e 2019 Ist Ziel
Eigenkapitalquote OK nOK 37% > 40 %
Abnehmende Verschuldung nOK nOK <
Umsatzwachstum OK OK 35% > 7 %
EBIT-Wachstum OK OK 8% > 7 %
Eigenkapitalrendite OK OK 18% > 15 %
Umsatzrendite nOK nOK 4% > 15 %
ROI OK nOK 6% > 7 %
ROCE OK OK 14% > 10 %
Free Cashflow – Marge nOK nOK N/A > 10 %
Finanzielle Stabilität OK OK 87% > 65 %
Unternehmensrendite nOK nOK 8% > 50 %
Working Capital Management OK OK 100% > 70 %
Ergebnis 67 53    

 

Resultat 2019: 53 %

Aufgrund der niedrigen Rentabilität werden einige Qualitäts-Merkmale nicht erfüllt. Dieses betrifft die Umsatzrendite, das ROI, die Free Cashflow-Marge. Zudem nimmt das Unternehmen weiter Schulden auf und die Eigenkapitalquote betrug im Geschäftsjahr 2019 lediglich 37 %.

 

 

Investmentsicherheit-Score

Abbildung 9 Resultat – Investmentsicherheit

Abbildung 10 Resultat – Investmentsicherheit – magisches Siebeneck

 

Resultat: 2020e: 60 %

Einige Faktoren belasten den Investment Score: Der politische Einfluss in China ist sehr hoch. Das Unternehmen schützt zwar heimische Unternehmen, jedoch sind diese keinem starken Wettbewerb ausgesetzt. Somit ist das Unternehmen nicht so stark gezwungen bessere Produkte auf den Markt zu bringen.

Dieses kann langfristig ein Nachteil sein. Des weiteren ist die Marktstellung mittelmäßig. Baozun ist nur in wenigen Ländern vertreten.

 

 

Ergebnisse sonstiger Modellanalysen

Levermann Score: -2                                   Kein Kaufsignal
Levermann Light Score: -2                          Kein Kaufsignal
Piotroski F Score: 5                                     Kein Kaufsignal
Altman’s Z Score: 7,3                                  Kaufsignal
Beneish M Score – 8 Variablen: -2,3           Keine Jahresabschluss-Manipulation
Beneish M Score – 5 Variablen: -2,6           Keine Jahresabschluss-Manipulation
High Investing Growth Score: 6                   Kein Kaufsignal
PEG: N/A                                                     Kein Kaufsignal
KUV: 4,6                                                      Kein Kaufsignal

 

Fazit

Die Analyse hat ergeben, dass Baozun das Potential eines Wachstumsunternehmen aufweist und auch schon Gewinne verzeichnet. Jedoch ist der aktuelle Aktienpreis hoch und die Unternehmensrentabilität ist, im Gegensatz dazu, nicht besonders hoch.
Baozun bedient mit seinen Produkten und Dienstleistungen den Markt der Gegenwart. Unternehmen, die in China Fuß fassen möchten, sind quasi schon dazu gezwungen mit Baozun in Kontakt zu kommen. Bekannte Unternehmen, wie z.B. Microsoft, sind bereits Kunde von Baozun.
Nachteilig ist zum einen, dass das Unternehmen durch die chinesische Regierung beeinflusst werden kann und, dass das Unternehmen nur in wenigen Ländern vertreten ist. Das Unternehmen bietet mit dem hohen Umsatzwachstum potential, jedoch überwiegen diese Risiken aus der Sicht von MEIN AKTIENMARKT.
Aufgrund der hohen Aktienkurs-Bewertung, der schwachen Unternehmensrendite und den angesprochenen Nachteilen, würde MEIN AKTIENMARKT eine Investition in Baozun ausschließen.

 

 

 

Quellen

Baozun Quartalsbericht – Q2 Geschäftsjahr 2020

Baozun Geschäftsbericht – Geschäftsjahr 2019 [1]

 

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT.

Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Weitere Informationen finden Sie in den Investor Relation Baozun.

Schreibe einen Kommentar