Zum Inhalt springen

Dr Hoenle AG Aktie – Fundamentale Aktienanalyse

Rechtlicher Hinweis nach WPHG

Die Aktienbewertungen von der Webseite www.mein-aktienmarkt.de beruhen auf das entwickelte Bewertungsschema von MEIN AKTIENMARKT. Die Aktienanalysen von MEIN AKTIENMARKT stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Aktien oder anderen Wertpapieren dar und zeigen lediglich die persönliche Meinung bzw. Einschätzung von MEIN AKTIENMARKT. Sie allein tragen die Verantwortung Ihrer Investments. MEIN AKTIENMARKT übernimmt keine Haftung und ist für Ihr Handeln an der Börse nicht verantwortlich.

Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Seien Sie sich bewusst, dass jedes Investment zu einem Totalverlust führen kann!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV und gemäß §48f Abs. 5 BörseG (Österreich)

Übersicht

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#wkn #isin #aktienkurs #stammaktien #vorzugsaktien # marktkapitalisierung #branche #index #steuerquote #produkte #executiveboard #vorstand #ceo #aktionärsstruktur #dividende #dividendenrendite #investmentsicherheit #rendite #finanzstabilität #piotroskifscore #capitalmanagement #dienstleistungen #mission #fairerkaufpreis

Dr Hoenle AG [1]

[1] Übersetzt aus dem aktuellen Geschäftsbericht 2020 von Dr Hoenle AG

 

Der Konzern

Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe gliedert sich in die drei Geschäftsfelder Klebstoffe, Geräte & Anlagen sowie Glas & Strahler.

Das Segment Klebstoffe beinhaltet Industrieklebstoffe für ein breites Anwendungsfeld unter anderem in der Elektronik, Medizintechnik, Optik und im Bereich Automotive.

Die Geräte und Anlagen werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung, in der Oberflächenentkeimung sowie der Sonnenlichtsimulation eingesetzt.

Das Segment Glas & Strahler umfasst Quarzglasrohre und -stäbe für die Halbleiter-, Glasfaser- und Lampenindustrie sowie Strahler für die Wasserentkeimung und die Trocknung von Beschichtungen und Klebstoffen.

Die weltweiten Standorte Hönle ist eine international tätige Unternehmensgruppe mit 19 Tochtergesellschaften. Im Ausland hat Hönle eigene Standorte in jenen Ländern, die für das operative Geschäft eine Schlüsselposition einnehmen. Darüber hinaus verfügt sie über ein internationales Netz an Vertriebs- und Servicepartnern. Hönle hat eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Malta und den USA.

 

Marktentwicklung

Erstmalig in der Geschichte ist es 2020 in fast allen Ländern der Welt zu einem Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität gekommen. Als einzige große Volkswirtschaft kann China trotz des wirtschaftlichen Einbruchs zu Jahresbeginn für das Gesamtjahr voraussichtlich ein leichtes Wachstum verzeichnen.

Im Frühjahr 2020 führten weitgehende Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie zu drastischen Einbußen bei der Produktion. Auch das öffentliche Leben kam fast vollständig zum Erliegen. Dies führte in vielen Ländern zu einer erheblichen Beeinflussung in weiten Bereichen der Wirtschaft.

Mit der Lockerung der Restriktionen im Laufe des Jahres kam die Produktion teilweise wieder in Gang, das öffentliche Leben kehrte stellenweise zurück. Die Erholung ist jedoch nicht vollständig und aufgrund des von Land zu Land unterschiedlichen Infektionsgeschehens ungleich weit fortgeschritten

 

Geschäftsverlauf

Die Geschäftsentwicklung der Hönle Gruppe war ab dem Frühjahr 2020 zunehmend geprägt von den Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie. Die Umsatzerlöse lagen im Geschäftsjahr 2019/2020 mit 93.876 T€ daher unter den Werten des Vorjahres von 107.747 T€. Das Betriebsergebnis ging von 17.003 T€ auf 8.099 T€ zurück.

Von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie waren alle drei Segmente der Hönle Gruppe betroffen: Die Umsätze und Ergebnisse lagen hier deutlich unter denen des Vorjahres.

 

Segment Klebstoffe

Die Umsatzerlöse im Segment Klebstoffe sanken von 33.894 T€ auf 28.573 T€. Dies entspricht einem Rückgang von 15,7 %. Das Betriebsergebnis des Segments fiel von 11.674 T€ im Vorjahr auf 7.313 T€ im Berichtsjahr. Neben der schwachen konjunkturellen Lage wirkten sich insbesondere geringere Umsätze mit einem Großkunden aus dem Bereich Sensorik auf die Geschäftsentwicklung des Klebstoffsegments aus.

Hönle ist es gelungen, neue Geschäftsbeziehungen mit Technologie- und Weltmarktführern insbesondere im Bereich Consumer Electronics aufzubauen und damit die Abhängigkeit von Großkunden zu reduzieren. Die Umsätze mit diesen Kunden konnten die negativen Auswirkungen zum Teil kompensieren.

In diesem Zusammenhang ist es erfreulich, dass heute alle großen Smartphone-Hersteller zu den Kunden von Hönle zählen. Im Zuge des geplanten Umsatzwachstums wurde die Personalstärke in den Bereichen Vertrieb und Entwicklung ausgebaut. In Steinbach bei Frankfurt entstand ein neues Firmengebäude, welches gegen Ende das Jahres 2020 fertiggestellt wurde und derzeit bezogen wird. In dem neuen Gebäudekomplex, der deutlich größer als die bisherige Immobilie ist, werden zukünftig Klebstoffe und Vergussmassen entwickelt und produziert.

 

Segment Geräte & Anlagen

Im Segment Geräte & Anlagen ging der Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 52.133 T€ auf 47.910 T€ zurück. Das Segmentbetriebsergebnis lag nach 3.471 T€ im Vorjahr bei 1.181 T€ im abgelaufenen Geschäftsjahr. Trotz einer deutlich spürbaren Investitionszurückhaltung im wichtigsten Absatzmarkt, der Druckindustrie, lagen die Umsätze mit Farbtrocknungssystemen nahezu auf dem Niveau des Vorjahres.

Dies ist auf den Ausbau der Geschäftsbeziehung zu einem führenden Druckmaschinenhersteller zurückzuführen. Die Umsätze mit Geräten zur Klebstofftrocknung, mit Sonnensimulationsanlagen und Systemen zur Oberflächenentkeimung gingen dagegen gegenüber dem Vorjahr zurück. Neu im Produktprogramm sind Luftentkeimungsgeräte, die zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingesetzt werden.

Die Nachfrage nach Luftentkeimungsgeräten ist gegen Ende des Geschäftsjahres sprunghaft angestiegen. Die Auslieferung der Geräte begann im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres. In Gilching bei München entsteht derzeit die neue Konzernzentrale der Hönle Gruppe, die aus zwei Gebäudekomplexen besteht. Das Logistikgebäude wurde im Oktober 2020 bezogen. Die Fertigstellung des Büro- und Produktionsgebäudes ist für August 2021 geplant.

 

Segment Glas & Strahler

Im Segment Glas & Strahler waren die negativen Auswirkungen der Pandemie besonders deutlich zu spüren. Der Segmentumsatz sank von 21.720 T€ auf 17.393 T€ und das Betriebsergebnis von 1.859 T€ auf -394 T€. Zu berücksichtigen ist hier, dass die Dr. Hönle AG der Raesch Quarz (Germany) GmbH einen Zuschuss von 1,7 Mio. Euro gewährte.

 

Geschäftsentwicklung nach Regionen

Die Umsätze im Inland lagen mit 34.496 T€ um 4,8 % unter dem Vorjahresniveau. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die schwächere Geschäftsentwicklung mit einem Großkunden im Bereich Consumer Electronics waren der wesentliche Grund für den Umsatzrückgang von 25,3 % auf 24.135 T€ in Asien. Die Umsätze im europäischen Ausland sanken um 9,2 % auf 24.199 T€ und in Nordamerika um 11,5 % auf 7.759 T€. Im übrigen Ausland gingen die Umsätze um 14,0 % auf 3.286 T€ zurück.

 

Forschung & Entwicklung

Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen der Hönle Gruppe lagen nach 6.087 T€ im Vorjahr bei 5.969 T€ im Berichtsjahr. Die durchschnittliche Zahl der in den F&E-Abteilungen beschäftigten Mitarbeiter ging von 87 auf 86 zurück. Insgesamt arbeiteten damit 14,7 % (Vj. 14,1 %) der Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung. Nachfolgend wird eine Auswahl der Aktivitäten im Bereich F&E im letzten Geschäftsjahr dargestellt:

 

Segment Klebstoffe

Die PANACOL-ELOSOL GmbH hat unter anderem den wärmeleitfähigen Klebstoff Elecolit® 6607 für hitzeempfindliche Bauteile entwickelt. Der Klebstoff zeichnet sich durch exzellente Metallhaftung aus und ist elektrisch isolierend. Da er schon bei niedrigen Temperaturen aushärtet, können auch hitzeempfindliche Bauteile miteinander verbunden werden. Nach der Trocknung leitet der hellgraue Klebstoff Wärme hervorragend ab.

Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich Elecolit® 6607 beispielsweise zum Verkleben von Metallbauteilen und Kühlkörpern auf elektrischen Leiterplatten.

 

Segment Geräte & Anlagen

Neben unterschiedlichen Geräten für die Luft und Oberflächenentkeimung wurde das SteriWhite Air 115 für eine wirksame Desinfektion der Raumluft entwickelt. Das Gerät eignet sich für den Einsatz in Wartebereichen bei Ärzten, in Kindergärten und Schulen, Altersheimen sowie in der Hotellerie und Gastronomie u. v. m. Die spezielle Ausführung gewährleistet eine zuverlässige Abschirmung des UVC-Lichtes.

Das hochwertige pulverbeschichtete Gerät ist mit high efficiency UVC-Strahlern und leistungsstarken, sehr leisen Ventilatoren ausgestattet. Das UVC-Licht des SteriWhite Air wird von den Zellen absorbiert, führt zur Inaktivierung der Viren, Bakterien und Pilzsporen und geht damit über die Wirksamkeit bei SARS-CoV-2-Viren hinaus.

 

Segment Glas & Strahler

Die uv-technik Speziallampen GmbH präsentierte auf der Aquatech wegweisende UV-Komponenten für einen nachhaltigen Umweltschutz. Die Gesellschaft beliefert Spezialisten in aller Welt, deren Anlagen erfolgreich zur Aufbereitung von Trinkwasser, Ballastwasser und Schwimmbadwasser eingesetzt werden.

Auf der Aquatech zeigte der UV-Spezialist UVC-LEDs und eine innovative Smarttouch-Panelsteuerung. Letztere verbindet alle UV-Komponenten zu einer Einheit. Die Steuerung reagiert auf sich ändernde Umgebungsbedingungen, wie eine Veränderung der Wassertransmission oder den Verlust der UVLeistung, und regelt das UV-System perfekt aus.

Geschichte [2]

[2] Übersetzt von Firmengeschichte der Dr. Hönle AG | UV LED Spezialist (hoenle.de)

Die Dr. Hönle AG, Mutter der Hönle Gruppe, mit Sitz in Gräfelfing / München gehört zu den weltweit führenden Anbietern für industrielle UV-Technologie. Der börsennotierte UV-Spezialist entwickelt, produziert und vertreibt weltweit UV-/UV-LED-Anlagen, UV-Strahler und UV-Messtechnik. Die Anlagen kommen bei der Vernetzung photoreaktiver Substanzen, sowie bei Oberflächen- und Luftentkeimung, Sonnensimulation und Beleuchtung zum Einsatz.

Hönle Produkte werden in Fertigungsprozessen der Elektronik, Mikroelektronik, Feinmechanik und Optik, sowie in der Druck-, Beschichtungs-, Automobil-, Luftfahrt-, Pharmaindustrie und Photovoltaik-Industrie eingesetzt.

Seit über 40 Jahren ist der UV-Spezialist Hönle im Bereich Trocknungs- und Härtungstechnologie sehr erfolgreich. Die innovativen Hönle UV- und UV-LED-Systeme lassen sich leicht in den jeweiligen Fertigungsprozess integrieren und führen zu optimalen Härtungsergebnissen.

Hönle ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert. Unsere Produkte tragen das CE-Zeichen.

 

Die Hönle Gruppe besteht neben der Konzernmutter Dr. Hönle AG (UV- und LED-UV-Geräte und -Anlagen, professionelle Lichttechnik) aus dem Druckspezialisten Eltosch Grafix (UV/LED-UV/IR/TL-Trockner für den Bogenoffset, Peripheriegeräte für die Druckindustrie, u.a. Farbfixierung) , dem UV-Experten für den Rotationsdruck PrintConcept, der Technigraf (LED-UV/UV-Bandtrockner und -Spezialanlagen) sowie dem Beschichtungsspezialisten GEPA (Beschichtungssysteme, Zubehör).

Experten für den Bereich Glas und Lampenfertigung sind Raesch (kundenspezifische Quarzglaskomponenten) und uv-technik Speziallampen (UV- /IR-Lampenfertigung, Vorschaltgeräte, Sensorik).

Im Bereich Life Science Engineering entwickeln Sterilsystems und UMEX UVC-Geräte zur Luft-, Wasser- und Oberflächenentkeimung.

Sonnensimulation bietet neben der Konzernmutter Hönle (UV-Anlangen für Industrieanwendungen) auch Luminez (mikrowellenangeregte Schwefellampen zur Pflanzenzucht).

Ein weiteres Mitglied der Gruppe ist der Experte für industrielle Klebstoffe Panacol.

Neben internationalen Tochtergesellschaften in China, Frankreich, Großbritannien und den USA sowie einem Sales Office in Italien verfügt Hönle über ein dichtes Netz von Vertriebspartnern weltweit.

 

Chronologie

2020      Verschmelzung der Aladin GmbH auf die uv-technik Speziallampen GmbH;

Gründung Luminez GmbH;

Erwerb der Sterilsystems GmbH;

Hönle übernimmt mehrheitlich die UMEX GmbH;

Hönle übernimmt mehrheitlich die Technigraf GmbH;

Erwerb der uv-technik Meyer GmbH inkl. uv-technik international ltd, UK;

Verschmelzung der uv-technik Meyer GmbH auf die uv-technik Speziallampen GmbH;

2019      Gründung der GEPA Coating Solutions GmbH mit Sitz in Frickingen (Bodensee)

2018      Zertifizierung nach der Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001

2017      Hönle eröffnet neues Zentrallager vor den Toren von München mit 3600 qm Fläche

Umsatz der Hönle Gruppe steigt auf über 100 Mio. €

2016      Verschmelzung der Mitronic GmbH auf die Dr. Hönle AG

2015      Zwei weitere Tochterfirmen kommen hinzu: Panacol-Korea Co., Ltd. (Korea) und Panacol-USA Inc. (vormals: Tangent Industries Inc.), (USA-Torrington)

2014      Verschmelzung der Eltosch Torsten Schmidt GmbH und Grafix GmbH zur Eltosch Grafix GmbH

2013      Neues Mitglied der Hönle Gruppe: Grafix GmbH;

Hönle Gruppe beschäftigt über 500 Mitarbeiter

2012      Hönle übernimmt mehrheitlich die Raesch Quarz (Germany) GmbH, Ilmenau / OT Langewiesen und die Raesch Quarz (Malta) Ltd.

2011      Hönle übernimmt mehrheitlich die Mitronic GmbH, Wolfratshausen;

Eröffnung Sales Office Italien, Pavia;

Umwandlung des Dr. Hönle Resident Representative Office in Hoenle UV Technology (Shanghai) Trading Ltd

2010      Hönle übernimmt mehrheitlich die uv-technik Speziallampen GmbH, Ilmenau /OT Wümbach

2009      Gründung der Eltosch Inc., USA-Illinois

2008      Übernahme des Klebstoffspezialisten Panacol sowie der Trocknungsspezialisten PrintConcept GmbH und Eltosch Torsten Schmidt GmbH

2006      Erwerb der Marken- und Patentrechte, sowie des Kundenstammes der Arccure Technologies GmbH, D-Lippstadt

2002      Umzug in das neue Firmengebäude, D-Gräfelfing b. München

Eröffnung Repräsentanzbüro China, Shanghai

2001      Börsengang / IPO (Neuer Markt)

1999      Umwandlung der Dr. K. Hönle GmbH in die Dr. Hönle AG

Verkauf der Dr. K. Hönle Medizintechnik GmbH

1998      Gründung der Tochterfirma Honle UV France S.a.r.l., F-Bron

1994      Gründung der Honle UV America Inc., USA-Marlboro/Boston Zertifizierung nach DIN ISO 9001

1992      Gründung der Dr. K. Hönle Medizintechnik GmbH

1991      Gründung der Dr. K. Hönle Produktions GmbH

1982      Erste Anwendung zur Aushärtung von Kleb- bzw. Kunststoffen in der Industrie

1980      Entwicklung erster UV-Bestrahlungsgeräte für industrielle Anwendungen

1977      Umwandlung der Dr. Hönle GbR in die Kapitalgesellschaft Dr. K. Hönle GmbH

1976      Gründung der Firma Dr. Hönle als Personengesellschaft zur Entwicklung, Produktion und Vertrieb insbesondere medizinischer Bestrahlungsgeräte. Gründer: Prof. Dr. Karl Hönle und Dr. Günter Schmid †

Risikofaktoren

Der Konzern beschreibt deren Risikofaktoren wie folgt:

 

Markt- und Rahmenbedingungen

Die Wirtschaft ist im Jahr 2020 in vielen Ländern der Welt so stark eingebrochen wie niemals zuvor. Erstmalig in der Geschichte wirkte sich eine Pandemie so schnell und so stark auf die wirtschaftliche Aktivität aus. Mit dem Beginn der wirtschaftlichen Lockerungen im Mai 2020 wurde der konjunkturelle Tiefpunkt zwar durchschritten, doch ein Wiederaufflammen der Corona-Pandemie gehört derzeit zu den größten Risiken für eine konjunkturelle Wiederbelebung.

Eine erneute deutliche konjunkturelle Abkühlung würde die Umsatz- und Ergebnisentwicklung der Hönle Gruppe beeinträchtigen. Hönle begegnet diesem Risiko mit einer kontinuierlichen Marktbeobachtung, um auf aktuelle konjunkturelle Entwicklungen schnell reagieren zu können.

Gleichzeitig bietet die Corona-Pandemie auch Chancen für die Hönle Gruppe. Hönle entwickelt und vertreibt UV-Luftentkeimungsgeräte, die SARS-CoV-2-Viren und andere Keime in der Raumluft sicher und effizient abtöten. Das zunehmende Interesse an dem Thema Lufthygiene bietet ein erhebliches Wachstumspotenzial für die Hönle Gruppe.

Marktrisiken gehen auch von sich verändernden Rahmendaten, wie etwa Rohstoffpreisen, aus. In Abhängigkeit von der Marktsituation kann es bei den Einkaufspreisen für die benötigten Rohstoffe beziehungsweise für Energie zu deutlichen Preiserhöhungen kommen. Nach sorgfältiger Abwägung hat sich die Hönle Gruppe basierend auf einer Kosten-Nutzen-Analyse gegen spezielle Sicherheitsmaßnahmen im Bereich Warenpreisrisiken entschieden.

Ein Rückgang der Energie- und vieler Rohstoffpreise würde die Ergebnisentwicklung der Hönle Gruppe hingegen positiv beeinflussen. Darüber hinaus gehen Risiken von sich verändernden internationalen Vorschriften und Gesetzen aus, insbesondere in Deutschland und der EU, beispielsweise bei der Verwendung von Rohstoffen oder Inhaltsstoffen.

Die Errichtung von Handelsbarrieren und zunehmende geopolitische Spannungen könnten sich negativ auswirken. Der Handelskonflikt der USA mit China und der EU kann zu weiter steigenden Zöllen und zu einer Erhöhung der Preise für bezogene Waren führen und darüber hinaus auch die globale Wachstumsdynamik beeinflussen.

Gleichzeitig ergeben sich Chancen aus veränderten Rahmenbedingungen – etwa infolge der Vereinbarung von Handelsabkommen oder aufgrund des Ballastwasser-Übereinkommens, welches sich positiv auf die Nachfrage nach Produkten der Hönle Gruppe und damit auf die wirtschaftliche Entwicklung von Hönle auswirken kann.

Unternehmen der Hönle Gruppe erhalten Zuschüsse zu Investitionen oder Entwicklungsprojekten aus öffentlichen oder privaten Quellen. Diese Zuschüsse sind teilweise an zukunftsbezogene Voraussetzungen gebunden. Es besteht daher das Risiko, dass etwa bei Planabweichungen Teile von Zuschüssen zurückzuzahlen sind. Vorstand und Geschäftsführung kontrollieren regelmäßig die Einhaltung der Kriterien, um solche Risiken zu minimieren beziehungsweise angemessen darauf reagieren zu können.

 

Operative Entwicklung

Der Verlust von Großkunden könnte zu einem Umsatzrückgang führen. Hönle begegnet diesem Risiko, indem die Gesellschaft Großkunden intensiv beobachtet und dabei auch ihre finanzielle Leistungsstärke permanent überprüft. Die Zufriedenheit der Key Accounts wird ständig überwacht.

Ferner führt der Ausbau des Kundenstamms in wirtschaftlich voneinander entkoppelten Zielbranchen zu einer besseren Risikostruktur. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Großkunden stellt demgegenüber eine gute Basis dar, um die Geschäftsaktivitäten auszuweiten und auch zukünftig mit starken Partnern weiter zu wachsen.

Es ist nicht auszuschließen, dass einzelne Kunden ihren Zahlungsverpflichtungen in Zukunft nicht oder nicht termingerecht nachkommen können. Insbesondere im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie könnte sich die Liquiditätssituation wichtiger Geschäftspartner verschlechtern, was zu einem erhöhten Ausfallrisiko führen könnte.

Die Kunden der Hönle Gruppe zeichnen sich bisher jedoch durch ein gutes Zahlungsverhalten aus. Hönle passt die Zahlungskonditionen den Bonitäten bedarfsgerecht an.

Management & Executive Board

CEO Karl Hoenle

Dr. Hoenle
https://www.hoenle.de/hoenle.de/investor-relations/lebenslauf/hoenle-lebenslauf.pdf

 

MarketScreener
https://de.marketscreener.com/boersen-barone/Karl-Honle-05VFRZ-E/biography/

Quellen

Dr. Hoenle Halbjahresbericht – H1 Geschäftsjahr 2021

Dr. Hoenle Jahresbericht – 2020

Ergebnisse der Aktienanalyse

Bilanz

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#umsatz #ebit #operativekosten #jahresüberschuss #gewinnproaktie #schulden #finanzverbindlichkeiten #eigenkapital #fremdkapital #goodwill #sachanlagen #vorräte #cash #freecashflow #dividende #dividendenrendite #operativercashflow #investition #bilanzsumme #umsatzkosten

Finanzielle Stabilität

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#eigenkapitalquote #gearing #schulden #finanzverbindlichkeiten #netdebt #zinsaufwendungen #anlagendeckung #goodwillanteil #cashburnrate #umlaufintensität #anlageintensität #sachinvestitionsquote #anlagenabnutzungsgrad #wachstumsquote #workingcapitalmanagement #liquidität #vorratsintensität #finanziellerhebel #bilanzsumme #interests #properties #inventories

Rendite

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#eigenkapitalrendite #ungehebelteeigenkapitalrendite #umsatzrendite #umsatzverdienstrate #kapitalumschlag #roce #roa #roi #operativmarge #ebitmarge #nettomarge #freecashflowmarge #bruttomarge #segmentumsatz #regionalerumsatz #cashflows #freecashflow #jahresüberschuss #capex #workingcapital

Wachstum

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#umsatzwachstum #ebitwachstum #gewinnwachstum #operativekosten #wachstumsquote #highinvestinggrowth #ruleof40 #ev/sales #peg #cashflowwachstum

Aktienkurs

Dr Hoenle AG | Fundamentale Aktienanalyse
#kbv #kgv # kcv #kuv #evebit #evebitda #evfreecashflow #evsales #peg #aktienkurs #politischereinfluss #qualitätsscore #markstellung #kundenverhalten #produkt #technologie #rendite #wachstum #geschäftsmodell #burggraben #aktienpreis #faireraktienkurs

Fazit

Investmentsicherheit-Score 4 von 9 Punkten

  • politischen Einflüsse sind wahrscheinlich. Politische Regularien bez. Datenschutz können den Erfolg von Dr. Hoenle positiv beeinflussen.
  • der Wettbewerb ist hoch. Der Werbemarkt ist stark umkämpft.
  • die Produkte, Dienstleistungen und Technologie sind zukunftsorientiert.
  • das Geschäftsmodell ist verständlich.
  • Die Finanzstabilität ist gut.
  • Die Working Capital – Kennzahlen sind gut. Das Unternehmen ist liquide.
  • Das Unternehmen ist einigermaßen rentabel und zeigt ein positives Wachstum.
  • Das Umsatz- und EBIT-Wachstum zeigen zufriedenstellende Ergebnisse.
  • Das Kursrisiko ist hoch, da es sich um ein Wachstums-Unternehmen handelt. Der Aktienpreis ist fair bewertet.

Persönliche Meinung

Fundamental betrachtet erfüllt Dr. Hoenle nicht alle Investment-Kriterien von MEIN AKTIENMARKT. Es handelt sich um ein Wachstums-Unternehmen und bringt die normalen Risiken derartiger Unternehmen mit sich. Dr. Hoenle erwirtschaftet mit den zukunftsorientierten Produkten bereits schwarze Zahlen und kann ein moderates Wachstum aufweisen.

Investoren, die in diese Branche und in Wachstumsaktien investieren möchten, können über eine Investition in Dr. Hoenle nachdenken. Man sollte jedoch das jährliche Wachstumsniveau und Unternehmensrendite überprüfen.

Aus meiner Sicht bietet dieses Unternehmen eine risikobehaftete Chance für Investoren. Der umweltbewusste zukünftige Markt benötigt Unternehmen wie Dr. Hoenle.

 

Persönliches Fazit bzw. Anlagestrategie – basierend auf den zugrunde liegenden Informationen

Buy and Check regulary

Welche Meinung haben Sie zu dieser Aktiengesellschaft?

Ich würde mich über Ihren Input und einem Informationsaustausch freuen! Dazu können Sie weiter unten gerne einen Kommentar verfassen. Vielen Dank!

Weitere Informationen finden Sie in den Investor Relation von Dr. Hoenle.
Weitere Aktienanalysen finden Sie in unserem Archiv.
#hoenle #meinaktienmarkt #uv #druck #covid #aktie #aktienanalyse #fundamentalanalyse #aktienkurs #aktiekaufen #erfolgreichanlegen #geldanlage #investieren #altersvorsorge #börse #finanzen #finanziellefreiheit #depot #depotberatung #erfolgreichdenken 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: