Welche Arten von Unternehmen gibt es?

 

Nicht Zykliker – Nicht zyklische Unternehmen

Unternehmen, bei denen das EBIT in den letzten Jahren nicht mehr als 40 % eingebrochen ist, nennt man nicht zyklische Unternehmen.
Nicht zyklische Aktiengesellschaften versprechen daher eine größere Rendite als zyklische Unternehmen und sind daher attraktiver.
Die Gewinne von nicht Zykliker sind konstant, stabil und sicher.
Das hat zur Folge das Dividenen und Aktienkurse bzw. der Aktienpreis weniger schwanken.

 

 

Zykliker – Zyklische Unternehmen

Ein typischer Zykliker verhält sich wie ein Konjunkturzyklus. Die Gewinne schwanken im Laufe des Konjunkturzyklus.

Merkmale eines Zyklikers

  • Wellenförmiges auf und ab der Gewinne. Die Gewinnmarge schwankt.
  • Strategie für Investoren

    • Sie kaufen die Aktie, wenn das Kurstief erreicht ist. Das KGV ist dann sehr hoch oder negativ.
    • Sie Verkaufen die Aktie, wenn die Gewinnmarge wieder auf historischen hoch ist.
Konjunkturverlauf

Konjunkturverlauf – zyklische Unternehmen – Quelle: Wikipedia

Turnaround Zykliker – Stark zyklische Unternehmen

Merkmale eines Turnaround Zykliker:

  • Das zyklisches Tief ist erreicht und das Unternehmen erwirtschaftet heftige Verluste
  • Das Fortbestehen ist unklar
  • Die Marktkapitalisierung ist im Vergleich zu historischen Gewinnen sehr niedrig
  • Strategie für Investoren:

    • Sie suchen sich zyklische Unternehmen herause, die heftigste Verluste erwirtschaftet haben und eine Pleite wahrscheinlich ist.
    • Sie teilen Ihren gesamten Investitionsbetrag sehr gut auf und kaufen damit alle herausgesuchten Unternehmen und hoffen auf eine starke Erholung.
    • Die Gewinner, also Unternehmen die nicht Pleite gehen, vervielfachen ihren Aktienwert sich und gleichen damit Pleiten um längen aus.

 

 

Fast Grower – Schnell wachsende Unternehmen

Fast Grower sind Unternehmen, die ihre Gewinne und ihr Wachstum mindestens über 10 % jährlich steigern. Fast Grower haben an der Börse außergewöhnliche Renditeaussichten. Da das Unternehmen muss aufgrund des schnell wachsenden Umsatz schnell ausgebaut werden. Aus diesem Grund bleiben Gewinne im Unternehmen und werden nicht in Form von Dividenden an Investoren ausgezahlt. Beispiele von Fast Grower sind Alphabet und Amazon.

 

Merkmale von schnell wachsenden Unternehmen

  • Das Unternehmen hat keine oder nur eine sehr geringe Dividende.
  • Der Aktienpreis steigt rasant.

Strategie für Investoren

  • Frühzeitig kaufen und halten.
  • Zinseszinseffekt nutzen.
  • Halten, da eine Chance auf einen Tenbagger, Twentybagger oder Fiftybagger besteht.
  • Risiko: Das Unternehmenswachstum verlangsamt sich. In diesem Augenblick wird der Aktienkurs abgestraft, da viele Investoren aussteigen.

 

 

Average Grower – Durchschnittlich wachsende Unternehmen

Merkmale von Average Grower:

  • Das durchschnittliche Gewinnwachstum liegt zwischen 5 % – 12 %
  • Burggraben
  • Stetiges Wachstum
  • Mittlere Dividende

 

Strategie für Investoren

  • Aktie kaufen, wenn die Bewertung unter dem eigenem Schnitt liegt.
  • Aktie verkaufen,  wenn die Bewertung über dem eigenen Schnitt liegt.
  • Für langfristige Investoren: Halten! Denn hin und her macht Taschen leer!

 

 

Slow Grower – Langsam wachsende Unternehmen

Merkmale von Slow Grower:

  • Das Gewinnwachstum liegt unter 5 %,
  • Hohe Dividende
  • Kaum Investitionsmöglichkeiten des Unternehmens

 

Strategie für Investoren

  • Akite kaufen, wenn die Dividende über dem eigenen Schnitt liegt.
  • Aktie verkaufen oder Aktie halten nach einem Kursanstieg.
  • Risiko: Gewinnemarge und Gewinne sinken.